Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Beispielsammlung über Sinn und Unsinn
Englisch, Anglisch und Njudeutsch
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 12 Seiten lang:    1  2  3 · 6  7  8  9   10  11  12  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
30.05.2010 18.13
Diesen Beitrag ansteuern
Auch auf deutsch …

SPIEGEL ONLINE: Was war ausschlaggebend für den Sieg?
Raab: Zum großen Teil Lena selbst. Das ist ein Lena-Sieg! Wahrscheinlich hätte Lena mit jedem Finalsong gewonnen.

spiegel.de 100530

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
18.05.2010 11.48
Diesen Beitrag ansteuern
Sprachkatastrophen

Dialekt-Desaster Lena Meyer-Landrut
Unsere Westerwelle für Oslo


[Der Kulturjournalist Mark Espiner lebt in Berlin und London, schreibt unter anderem für den "Guardian":]

Lenamania breitet sich aus. „Unser Star für Oslo“ brachte das Virus in die Wohnzimmer Deutschlands. Und nun droht es auch noch den Rest Europas zu infizieren: Beim Eurovision Song Contest, dem kitschigsten und tuntigsten aller Wettbewerbe, …

Lenas Englisch klingt wirklich, wirklich seltsam. Ihre Versuche, die von ihren Helden Adele und Amy Winehouse geliebte Straßensprache Londons zu übernehmen (die selbst wiederum ein Hybrid aus US-Slang, jamaikanischer Gangstersprache und dem Dialekt des East End ist), enden damit, dass sie sich anhört wie ein schwedischer Sprachtherapeut, der Ali G. imitiert….

Lenas Akzent ist kein Mockney, also vorgetäuschter Londoner Arbeiterklassen-Cockney, den man zum Beispiel dem Blur-Sänger Damon Albarn vorgeworfen hat. Noch ist es das voll ausgeprägte „Jafakean“, das künstliche Jamaikanisch, das man oft als den bevorzugten Slang jener Schüler, die gern so klingen wollen, als kämen sie von der Straße, auf den Oberdecks der Londoner Busse hört.

Lena bedient sich in ihrem Sprachmix bei beidem und fügt einen Schuss seltsamer Euromischung hinzu, vermutlich etwas von ihrem Hannoverdeutsch, und etwas, das sich anhört wie Skandinavisch. ….

Sie erklärt ganz offenherzig in „I Like To Bang My Head“, dass sie es liebt, ihren Kopf anzuschlagen. … in „Caterpillar In The Rain“ beobachtet [sie], wie es sich so als Raupe im Regen anfühlt, obwohl in ihrem Fall ein caterpillar aus irgendwelchen Gründen ein „Kite-air-pillar“ ist – ich hatte Glück, dass ich die Texte zur Hand hatte, um vom Lenaglish ins Englische zu übersetzen.

Höchste Zeit also, um einmal über die Folgen der Lenamania nachzudenken: Tausende, vielleicht Millionen von deutschen Schulkindern werden von nun an ihre Englischstunden bei Lena nehmen – für die englischsprachige Welt werden sie so ebenso unverständlich wie Guido Westerwelle.

Oh Germany, what have you done?

spiegel.de 18.5.2010

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
27.04.2010 05.52
Diesen Beitrag ansteuern
Volx-Sprache

Volxbibel komplett: „Gott volle Kanne loben!“

Erstmals können Volxbibel-Fans die jugendsprachliche Übertragung der Bibel komplett lesen – von 1. Buch Mose bis zur Offenbarung. Der zweite Band des Alten Testaments erscheint am 5. Mai im Pattloch-Verlag. Live erleben kann man den Autor Martin Dreyer auf dem Ökumenischen Kirchentag in München – mit gerappten Psalmen.

Medien und Theologen haben sie gelobt, zerrissen oder schlicht für eigenwillig befunden. Jetzt ist die Volxbibel komplett. Nach dem Neuen Testament im Jahr 2005 und dem ersten Teil des Alten Testaments 2009 haben Jesus-Freaks-Gründer Martin Dreyer und zahlreiche Helfer nun auch die Bücher Hiob bis Maleachi in Jugendsprache übertragen…..

Für dieses Konzept wurden Dreyer und sein Team zuletzt mit dem „Webfish“ der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik (GEP) ausgezeichnet. Herzstück des 2. AT-Teils sind die Psalmen. Dreyer und sein Team haben die ursprüngliche Liedform aufgegriffen und modernisiert. Alle 150 Psalmen wurden gereimt. „So etwas gab es noch nie in einer deutschen Bibelübersetzung. Man kann sie rappen, singen oder auch einfach wie ein Gedicht lesen“, teilte Dreyer mit.

Das klingt im Falle des wohl bekanntesten Psalm 23 dann so:
„Gott höchst persönlich ist mein Dauergastgeber, der mich nonstop erfüllt, denn seine Power ist unfehlbar. Er bringt mich zu einer All-you-can-eat-Bar mit allem was mein Herz begehrt und liebt [ja] / Darauf folgt ne Ruhepause im Chill-out-Raum, somit kann ich erfrischt und gestärkt zu ihm aufschauen. Er allein zeigt mir, wie ich mit Qualität leben kann, ...“

Anstatt „Lobe den Herrn, meine Seele“ beginnt Psalm 104 in Volxbibel-deutsch mit den Worten „Ich will Gott volle Kanne loben“. Live können Interessierte die Psalmen auf dem Ökumenischen Kirchentag Mitte Mai in München erleben. Dort führt Dreyer mit einigen Helfern und Musikern am Donnerstag, den 13. Mai, um 17.45 Uhr auf der Jugendbühne im Olympiapark einen Psalmenrap auf. (pro)

pro-medienmagazin.de 26.4.2010

Ich habe die entnervend verquälte Lyrik nachträglich etwas abgekürzt. Im Link ist sie vollständig.

– geändert durch Sigmar Salzburg am 27.04.2010, 17.14 –

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
20.04.2010 07.57
Diesen Beitrag ansteuern
Sittlichkeitsdelikt?

DSDS 2010: Polizei holt Menowin von der After-Show-Party
... Lange Zeit lang Menowin Fröhlich im Rennen um den Titel vorn, war zugleich der Favorit der Jury. Doch für den 22-Jährigen reichte es nicht zum Sieg.

augsburger-allgemeine.de 19.4.2010

.. Dem deutschen Volk werden statt hochwertiger deutscher Musik lieber ausländische “Stars” (auch wieder in Anführungszeichen) vorgesetzt. Die Melodien sind nicht unbedingt besser, und die Texte? Brrr… oftmals ein Graus – nur merkt’s keiner, denn wer wird von einem Volk, in dem bald jeder zweite nicht die Orthografie der eigenen Sprache beherrscht, erwarten, dass es Englisch kann? “Come in and find out…” oder wie war das gleich?

musiktipps24.com 20.4.2010

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
01.04.2010 06.57
Diesen Beitrag ansteuern
Eigentor

Mind the gap!
… „Die Schreibung von Anglizismen orientiert sich grundsätzlich an deutschen Rechtschreib- und Grammatikregeln“, wird der verunsicherte Leser gleich zu Beginn [des Buches] beruhigt. … Auch vor dem so genannten Deppenleerzeichen, Wortmonstern wie „Art Directoren“ oder „Einkaufszenter“ sowie Pseudoanglizismen wird gewarnt: „Handy“, „Beautyfarm“, „Hometrainer“ oder „Showmaster“ sind uns allen geläufig, dürften beim Gesprächspartner auf der Insel oder in New York aber eher für Heiterkeit sorgen. …

Ageliki Ikonomidis: Anglizismen auf gut Deutsch. Buske, 102 S., 9,95 Euro.
http://www.sciencegarden.de/blog/2010-03-31/mind-the-gap

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
20.03.2010 16.59
Diesen Beitrag ansteuern
Nur eine der vielen After-Schau-Veranstaltungen

After-Berg-Party: Nur noch bis 2 Uhr?
Früheres Ende der »After-Berg«-Feiern naht


After-Berg-Party: Nur noch bis 2 Uhr?

ERLANGEN – Im volltrunkenen Zustand begangene Straftaten, Anwohnerbeschwerden und erschwerte Bedingungen für die Straßenreinigung auf der einen Seite, die Interessen von Gastronomen und Besuchern der Bergkirchweih auf der anderen …
erlanger-nachrichten.de 19.3.10

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
27.02.2010 11.26
Diesen Beitrag ansteuern
Fremd im eigenen Land

Kulturmix Musik
Indie trifft Disco
….
Unter den Bands der sogenannten Hamburger Schule waren Die Sterne immer schon die, die am nächsten an der Tanzmusik gebaut hatten. Aber wie sie sich für „24/7“ als Indie-Dance-Act neu erfinden, ist sensationell. Was im House aus der Maschine kommt, wird hier als Band [Bänd oder Band?] eingespielt ...
spiegel.de 8.2.10

Wieder einmal muß ich meine neusprechliche Unbedarfheit und poppkulturelle Ahnungslosigkeit offenbaren:
Vor Jahren glaubte ich, „Indie“ habe etwas mit Indien oder westindischer Musik zu tun. Dann vermutete ich, mit veränderter Aussprache, das Wort käme von „Sterben“ und bedeute etwa das Gegenteil von „Hausgeburt“. Der „uptodate“ Neu-Duden faselt nun etwas von englisch und kleinen Musikproduktionsfirmen – ohne Angabe der Aussprache. Jetzt erfahre ich zufällig, daß „Indie“ eine Kurzform von „Independent“ ist. Damit ist wenigstens die Aussprache geklärt. Was „Indie“ nun genau bedeutet, weiß ich allerdings immer noch nicht. Auch was „Groove“ (Furche) besagen will, werde ich wohl nie begreifen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
26.01.2010 06.03
Diesen Beitrag ansteuern
Worse than „Westerwave“

Neues von Günther Oettinger, der als Ministerpräsident von Baden-Württemberg die Rücknahme der „Rechtschreibreform“ verhindert hat, Deutsch nur noch als Feierabendsprache zulassen wollte und jetzt als EU-Kommissar versucht, seine Visionen in die Wirklichkeit umzusetzen:

http://www.youtube.com/watch?v=OXPPu418C78

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
25.01.2010 06.12
Diesen Beitrag ansteuern
Aenne Burda „Award“

Preis für die Firefox-Pionierin
Mitchell Baker bekommt als fünfte Preisträgerin den Aenne Burda Award. Baker ist Vorsitzende der gemeinnützigen Mozilla Foundation, bekannt durch den Browser Firefox.
focus.de 24.01.10

Demnächst wird auch der Nobelpreis in „Nobel Award“ umbenannt.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
14.01.2010 08.02
Diesen Beitrag ansteuern
Götz George

„Geil“ ist verboten
Es war schon sehr cool, als „Tatort“-Held Schimanski es in den Achtzigern wagte, das Wort „Scheiße“ zur Primetime im deutschen Fernsehen auszusprechen. Nun jedoch sorgt sich Schauspieler Götz George um den Zustand der deutschen Sprache. …
„Unsere Jugendsprache ist obszön, unschön und amerikanisiert – sie zeigt, wie versaut und unappetitlich unsere Kultur geworden ist“, sagte George der „Hörzu“. Die Jugend habe sich „völlig verändert“: „Vulgäre, obszöne Ausdrücke sind an der Tagesordnung“.
Schuld an der Misere seien die Medien, „die offen mit der Fäkalsprache umgehen. …"
pad/dpa
spiegel.de 13.1.10

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
17.11.2009 17.23
Diesen Beitrag ansteuern
... ein Loser kommt selten allein

Sechs Jahre lang bloggte eine anonyme Britin unter dem Pseudonym „Belle de Jour“ über Sex und ihre Erfahrungen als Prostituierte….
Brooke Magnanti, so ihr wirklicher Name, ist 34 Jahre alt, hat einen Doktor in Epidemologie … Magnanti erzählte ihre Geschichte der „Times“-Kolumnistin India Knight, bis dato eine ihrer schärfsten Kritikerinnen. Knight zeigte sich erstaunt, eine hübsche, intelligente, junge Frau zu treffen, hatte sie doch auch zu jenen gehört, die vermuteten, hinter dem Blog stecke „ein perverser Loser, der für andere perverse Loser schreibt“.
spiegel.de 17.11.09

Dank der deutschen Großschreibung ist eine Deutung „ein perverser Loser, der für andere Perverse loser schreibt“ nicht möglich.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
07.11.2009 16.27
Diesen Beitrag ansteuern
War Clooney ein ganz Loser?

Unsere nichtsnutzigen Kultusbürokraten hätten hier sinnvoll reformieren können – anstatt dem „Tip“ ein zweites „p“ verpassen:

Komisch an Clooney ist allerdings, dass der Ex-„Dr. Ross“ aus „Emergency Room“ seit gut zehn Jahren nur mit Tussis auftritt, die mehr an Körbchengröße als an Curriculum Vitae aufzuweisen haben. Der schöne George ist quasi der Anti-Brad Pitt…
Woran’s wohl liegt? …
1.) Weil er ein Ehetrauma hat: …
2.) Weil er selber mal ein Loser war: …

focus.de/kultur 4.11.09

Man hätte z.B. „Looser“ (obwohl falsch) vorschreiben können,
wie man auch „Ladys“ (obwohl falsch) für Schüler vorgeschrieben hat.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
28.10.2009 14.04
Diesen Beitrag ansteuern
Poker-As[s]

Von Alex Lauzon Pokerakademie.com

… Auch wenn es das Opfer des Suckouts nicht persönlich verdient, es wird
zur süßen Rache gegenüber dem Schicksal. Ich saß links vom Dealer. Rechts von ihm eine klassische Calling-Station. Sowohl am Flop als auch am Turn callte er mein Bet, knapp unter Potsize, und am River fiel schließlich das dritte Herz, auf das er so sehnsüchtig gewartet hatte. Ein Gegner in Early Position callte mein Reraise, 7-7 in meiner Hand. Im Flop fiel J-8- 5, Rainbow. Bet von ihm, mein Raise, Call. Nachdem am Turn ein Ass fiel, checkten wir beide bis zum Showdown. … usw.

Business-News (Pressemitteilung) – ‎26.10.2009‎

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.10.2009 10.57
Diesen Beitrag ansteuern
... mit offener Hose?

… Studie um Studie zeigt, dass die Deutschen englische Slogans einfach nicht verstehen. Warum nur nutzen Werber sie dann immer und immer wieder? SPIEGEL ONLINE präsentiert neue, skurrile Reklame-Missverständnisse.

Hamburg – Der Slogan ist kurz und knapp – und er soll ein Lebensgefühl ausdrücken: Mit "live unbuttoned" bewirbt der Klamotten-Hersteller Levi's seine Jeans. Wer sie trägt, kann frei und ungezwungen leben, kann er selbst sein, wollen die Marketing-Verantwortlichen damit suggerieren.

Das Problem: Die deutschen Kunden verstehen nur „Knopf“. Gerade mal 15 Prozent der Befragten konnten den Slogan sinngemäß übersetzen, die anderen fühlten sich durch ihn zu einem „Leben ohne Knöpfe“, zu einem „Leben am Knopf“ oder gar zu einem „unbekleideten Leben“ aufgerufen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Namensagentur Endmark, die untersucht hat, inwieweit englische Werbeslogans von deutschen Kunden verstanden werden.
Das Ergebnis ist kurios: Von den 1014 befragten Personen der werberelevanten Zielgruppe von 14 bis 49 Jahren in Hamburg, Köln, Leipzig und München versteht im Schnitt nur jeder Vierte die vom Werber beabsichtigte Botschaft. …
spiegel.de 16.10.09

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
13.10.2009 05.53
Diesen Beitrag ansteuern
Still not lovin' Germany

Leipzig. 1800 Anhänger der linken Szene haben am Sonnabend in Leipzig unter dem Motto: „Still not lovin' Germany“ gegen die Feierlichkeiten zum 9. Oktober 1989 demonstriert. ... Die Menschen in der DDR hätten sich damals Helmut Kohl an den Hals geworfen. Es sei ihnen bei der Wiedervereinigung in erster Linie um Konsum und nicht um Demokratie gegangen, meint Vogts. Dagegen richte sich unter anderem der von der SPD-Politikerin und früheren PDS-Vize, Angela Marquardt, angemeldete Protest. … Im Vorfeld hatte die Demo für politischen Ärger ausgerechnet in der SPD gesorgt. Grund war die Anmeldung durch Marquardt. Sie gilt als Vertraute der künftigen SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles....
Leipziger Volkszeitung 12.10.09

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 12 Seiten lang:    1  2  3 · 6  7  8  9   10  11  12  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage