Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Zeitungen, Rundfunk, Fernsehen
Lügen- und Lückenpresse
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 9 Seiten lang:    1  2   3  4  5  6  7  8  9  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
04.04.2022 17.50
Diesen Beitrag ansteuern
Nach Massaker in Butscha

Bundesregierung weist 40 russische Diplomaten aus
[Großbild unserer A-Ministerin]

Die Bundesregierung reagiert auf die Gräueltaten von Butscha. Außenministerin Beaerbock erklärt gleich 40 russische Diplomaten zu unerwünschten Personen – sie müssen Deutschland verlassen... In der Vergangenheit hatte Moskau meist genauso viele Diplomaten ausgewiesen wie Deutschland. Im aktuellen Fall käme das einer Schließung der Deutschen Botschaft in Moskau gleich...

spiegel.de 4.4.2022

Das russische Verteidigungsministerium streitet jede Verantwortlichkeit ab. Nützlich kann es aus dessen Sicht auch nicht sein. Eine Racheaktion ukrainischer Freischärler an Kollaborateuren wäre ebenso denkbar. Eine unabhängige Untersuchung fehlt, aber das stört unsere Dilettantenregierung und staatsgefälligen Medien nicht. Vor Eifer vergessen sie sogar das Gendern.

PS: In Butscha trugen die Toten, wirkungsvoll am Straßenrand drapiert, weiße Armbinden. Eine spätere Meldung legt nahe:
• In Mariupol drohen Russen, Zivilisten zu töten, wenn sie keine weisse Armbinde tragen.
• Dies ist die Kennzeichnung russischer Soldaten im Ukraine-Krieg.
• Zivilisten könnten durch das Armband aber zum Ziel ukrainischer Scharfschützen werden.
nau.ch 21.4.2022
Auch deutsche Geistesriesen pilgern nach Butscha, um „Zeichen“ zu setzen. Trotzdem könnten die Toten aus Brutkästen der ukrainischen Propaganda stammen.


Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
05.02.2022 05.15
Diesen Beitrag ansteuern
Wie wird man „Verschwörungsideologe“?

Das heimtückischste und folgenreichste aller Verschwörungsgerüchte war bekanntlich das „Protokoll der Weisen von Zion“, mit dem (vermutlich) der zaristische Geheimdienst um 1900 dem Judentum unterstellte, die Weltherrschaft erringen zu wollen.

Ähnlich tut sich seit einigen Jahren das linke Denunzianten-Magazin „Spiegel“ hervor, indem es diejenigen, die nicht überall „rechte Verschwörer“ sehen, hochtrabend als „Verschwörungsideologen“ bezeichnet. Das halbspöttisch gemeinte Wort „Verschwörungstheoretiker“ wird neuerdings vermieden, weil es an „Sozialismustheoretiker“ u.ä. erinnert.

Der Spiegel-Nachrichtenmafia genügte es schon vor eineinhalb Jahren, daß jemand mit einer Drehorgel und unfrisierten Gedanken durch die Welt zu reist:

Fototermin mit „Drehorgel-Rolf“
CDU-Abgeordneter trifft sich mit rechtem Verschwörungsideologen


Der CDU-Abgeordnete Bernstiel traf sich mit dem Aktionskünstler „Drehorgel-Rolf“, der Verschwörungsideologien verbreitet. Von dessen politischen Ansichten will der Christdemokrat nichts gewusst haben... Im Januar hatte Bernstiel den früheren Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen zu einem Termin nach Sachsen-Anhalt eingeladen.

spiegel.de 21.08.2020
Der 2018 geschaßte Verfassungsschutzpräsident bemerkte zu Recht, daß der Drehorgler nur erwähnt wurde, um ihn selbst in die Nähe eines „Verschwörungsideologen“ zu rücken:
Hans-Georg Maaßen@HGMaassen

Spiegel schreibt im Art. „CDU Abg trifft sich mit rechtem Verschwörungsideologen“, dass Abg mich einmal in Wahlkreis einlud. Warum werde ich erwähnt? Antwort: Das ist Framing, um mich in Zshg mit Verschwörungstheoretikern zu stellen. #Perfide #Relotius https://spiegel.de/politik/deutsc ...
8:19 nachm. · 21. Aug. 2020·Twitter for iPhone
Nun, eineinhalb Jahre später ist Maaßen selber zum „Verschwörungsideologen“ befördert worden.
Einblicke ins Bundesamt für Verfassungsschutz
Die Altlasten des Dr. Maaßen

Bevor er als Verschwörungsideologe auffiel, führte Hans-Georg Maaßen den Verfassungsschutz. SPIEGEL-Recherchen zeigen: Schon während seiner Amtszeit ignorierte er neue Gefahren von rechts und bremste die Beobachtung der AfD aus.
Von Maik Baumgärtner, Jörg Diehl, Martin Knobbe, Ann-Katrin Müller und Wolf Wiedmann-Schmidt

spiegel.de 4.2.2022
Offensichtlich fühlte sich die SPIEGEl-Journaille durch Antifa-Innenminister*in Faeser, die Graeuliche, und Merkels Wadenbeißer Haldenwang zum Rundumschlag ermutigt. Daß Hans-Georg Maaßen ein klardenkender, nüchterner Jurist ist, kann man dem Interview mit (dem hier leider etwas unernsten) Roger Köppel entnehmen:
weltwoche.ch 1.2.2022
Maaßen bleibt aber für seine Behauptung, die AfD habe sich „radikalisiert“, jeden Beweis schuldig. Der „Spiegel“ phantasiert nun nach dem Abgang von Meuthen vom Sieg der „Völkischen“. Wenn damit die einstige Seehofer-Kurzformel „Der Islam gehört nicht zu Deutschland“ gemeint ist und die Ablehnung seiner naziähnlichen „Gottes“-Gesetze wie der Sure 5:33, dann sollte eigentlich jeder Normal-Deutsche nur erleichtert sein.

__________________
Sigmar Salzburg

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
12.01.2022 04.03
Diesen Beitrag ansteuern
Wi(e)der die linken Begriffsfälscher !

Im Deutschen bedeuten die Wortprägungen, „eine Handlung verstehen“ oder „Verständnis dafür haben“ etwas gänzlich Unterschiedliches: Letzteres schließt immer eine gewisse Sympathie für den Handelnden ein. Jetzt hat die linksdemagogische „taz“ die perfide Begriffsfalschmünzerei des Berliner „Tagesspiegel“ von vor fünf Jahren wieder aufgegriffen:

BERLIN taz | Der „kleine Höcke“ darf zurück in den Richterstand: Der ehemalige AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Maier, der sich selbst diesen Spitznamen gab und Obmann des formal aufgelösten rechtsextremen Flügels in Sachsen war, darf wieder als Richter arbeiten ...

Den Rückkehranspruch erkennt das Justizministerium an. Maier fiel während seiner Zeit im Bundestag von 2017 bis 2021 als einer der extremsten AfD-Abgeordneten auf und äußerte bei einer Compact-Veranstaltung etwa Verständnis für den Rechtsterroristen Anders Breivik, der 77 Menschen ermordet hat. Der sächsische Verfassungsschutz stuft Maier als Rechtsextremisten ein.

taz.de 6.1.2022
Offensichtlich wittern die Linksextremen Morgenluft, nachdem nun ein Superminister ins Amt gespült wurde, der „Vaterlandsliebe stets zum Kotzen“ fand und eine Unbekannte ins Innenministerium, die den sogenannten „Rechtsextremismus“ für die „größte Gefahr“ hält. Wikipedia zählt u.a. als dessen Kennzeichen auf:
„Volk“ und „Nation“ werden dabei rassistisch oder ethnopluralistisch definiert... Islamfeindlichkeit offen oder als „Islamkritik“, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit bis hin zum Fremdenhass ...
Wer also nicht „rechtsextrem“ sein will, muß nun sichtbar sein Vaterland „zum Kotzen finden“, den „zu weißen“ deutschen Osten rassistisch umvolken wollen, den Islam mit seinen Kopf-ab-Suren als Bereicherung preisen und die unsere Sozialsysteme heimsuchenden, „Schutz suchenden“ Fremden mit Begeisterung in die Arme schließen. – Ob die Väter (und Mütter) des Grundgesetzes sich das so vorgestellt haben?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
06.01.2022 10.13
Diesen Beitrag ansteuern
Wie deutsche Leser vor Fäkalsprache geschützt werden.

Deutsche Journalisten verharmlosen gerne die Kraftausdrücke ausländischer Politiker – nach „Freie Welt“:

Emmanuel Macron wetterte gegen Ungeimpfte und drohte in einem Interview wörtlich, diesen das Leben »beschissen« zu machen, und zwar bis zum bitteren Ende, wie er ergänzte... Viele deutsche Medien übersetzten die Aussage beschönigend, dass Macron die Ungeimpften »nerven« wolle. Wörtlich sagte er unter anderem gegenüber der Zeitung »Le Parisien«: »Les non-vaccinés, j’ai très envie de les emmerder«.

freiewelt.net 6.1.2022

Je ne vais pas les mettre en prison, je ne vais pas les vacciner de force. Et donc, il faut leur dire: à partir du 15 janvier, vous ne pourrez plus aller au restau, vous ne pourrez plus prendre un canon, vous ne pourrez plus aller boire un café, vous ne pourrez plus aller au théâtre, vous ne pourrez plus aller au ciné…"

franceinter.fr 5.1.2021
Übersetzt etwa: „Die Ungeimpften, ich habe große Lust, sie zu(sammen)zuscheißen... Ich werde sie nicht ins Gefängnis werfen, sie nicht zwangsimpfen. Aber es muß ihnen gesagt werden: Ab 15. Januar könnt ihr nicht mehr ins Restaurant gehen und Rotwein oder Kaffee trinken, könnt ihr nicht mehr ins Theater, ins Kino gehen ...“

Daß die drastische Sprache ausländischer Politiker in deutschen Gazetten meist abgemildert übersetzt werden, fiel uns hier schon vor über zehn Jahren auf:

Als Berlusconi mit dem Ass im Ärmel hoffte, daß nur wenige „Arschlöcher links wählen“, oder als er von „studierten Arschlöchern“ sprach, sagte er auf italienisch „coglione“, Hoden. – Sarkozys „Hau ab, Arschloch“ (Casse-toi pauvre con) müßte mit „blöde Fotze“ übersetzt werden.


nachrichtenbrett.de 5.6.2011

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
02.01.2022 12.24
Diesen Beitrag ansteuern
Schlechte Berufsaussichten für „Neuro-Theologen“ in Deutschland.

Da kann sich der neu-evangelikale Dr. Michael Blume glücklich schätzen, bei der grünen Regierung in Baden-Württemberg als „Antisemitismus-Beauftragter“ untergekommen zu sein. Gewiß hat ihm in den Zeiten des Multikultiwahns geholfen, daß er immer herausgestellt hat, mit einer türkischen Moslemin eine multireligiöse Ehe zu führen. Das hatte natürlich zur Folge, daß er Aktivitäten gegen Israel bisweilen wohlwollend begleiten mußte. Im Gegenzug blies er zum deutschen antisemitischen Skandal auf, daß „Nordpol“ in der Buchstabiertafel noch immer nicht durch „Nathan“ ersetzt sei. Nun wurde Blume vom Simon-Wiesenthal-Zentrum auf Platz sieben der „Topten“¹ des Antisemitismus 2021 eingestuft. Alan Posener, selbst mit irrlichternder Vergangenheit, verteidigt ihn in der „Welt“:

¹) Ur„reform“ für „Top ten“

Ob Blume in den sozialen Medien immer glücklich agierte, mag beurteilen, wer dort selbst nie eine Dummheit beging.

Die israelitischen Kultusgemeinschaften seines Bundeslandes jedenfalls haben die „Verunglimpfung“ Blumes scharf verurteilt. BDS-Aktivist „Mohammed AbuH“ twitterte hingegen: „Great News!“ Das Wiesenthal-Zentrum unterstütze nun den Kampf gegen Blume. Und der AfD-Bundestagsabgeordnete und „Beauftragte für Menschenrechte“ Jürgen Braun, der die antisemitische Kampagne gegen George Soros unterstützt und behauptet, der Antisemitismus heute komme nur von islamischer und linker Seite, fordert Blumes Entlassung.

Wer als Antisemitismusbeauftragter solche Freunde und solche Feinde hat, macht seine Sache bestimmt nicht ganz falsch.

welt.de 29.12.2021
Posener nimmt vor allem die Gelegenheit wahr, gegen die AfD zu hetzen und dem Abgeordneten Jürgen Braun Antisemitismus zu unterstellen, weil der dem Multimilliardär Soros vorwirft, Demokratien wie Ungarn durch Förderung von NGO’s in seinem Sinne globalisieren zu wollen.

Siehe auch Twitter BenWeinthal 31.12.2021

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
01.01.2022 17.52
Diesen Beitrag ansteuern
Korrekte Schwurbler „Correctiv“ und Drosten

Ist die 3 G-Regel damit falsch? „Geimpft, Getestet, Genesen“?

„Jetzt erzählt der Drosten allen Ernstes, dass sich Geimpfte auch infizieren sollen am besten, weil dann wird die Immunität nochmal verstärkt. Also man wird am besten vor einer Ansteckung geschützt, indem man sich ansteckt“, das behauptet eine Frau in einem Video, das am 9. September auf Facebook veröffentlicht und bereits mehr als 54.000 Mal geteilt wurde.

Doch die Behauptung führt in die Irre. Drosten hat sich so nicht geäußert. Eine Aussage, die der Virologe im NDR-Podcast getroffen hat, wird missverständlich interpretiert.

Im NDR-Podcast sagte Drosten am 6. September: „Mein Ziel als Virologe Drosten, wie ich jetzt gerne immun werden will, ist: Ich will eine Impfimmunität haben und darauf aufsattelnd will ich dann aber durchaus irgendwann meine erste allgemeine Infektion und die zweite und die dritte haben. Damit habe ich mich schon lange abgefunden.“

correctiv.org 17.9.2021

Die „Genesen“-Regel beweist doch, daß die Experten mit einem Immungewinn durch die überstandene Krankheit gerechnet haben. Insofern war Drostens Steak-Vergleich abartig. Er will die Leute glauben machen, daß die Immunität durch eine Infektion nur nach seiner empfohlenen Impfung noch gesteigert werden kann.

Umgekehrt ist es gewiß risikoreicher – aber falsch gedacht hat die Frau nicht. Nur das linke „Correctiv“-Kollektiv will wieder mal zeigen, wie blöd die Impfskeptiker sind.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
27.12.2021 06.32
Diesen Beitrag ansteuern
Ein lästiger Frager ausgegrenzt

Der umstrittene Journalist Boris Reitschuster ist aus der Bundespressekonferenz ausgeschlossen worden. Grund ist eine unklare Angabe im Impressum von Reitschusters Blog. Wie die Bundespressekonferenz mitteilte, habe Reitschuster im Impressum den Firmensitz von Berlin in „Montenegro“ verändert...

t-online.de 21.12.2021

Einst von Ex-Focus-Chef Helmut Markwort belobigt, hatte sich Reitschuster im Juli die Merkelsche Rüge einfangen müssen: »Gibt es außer Rissen bei Ihnen überhaupt noch etwas Zusammenhängendes?«

Unzusammenhängendes kam aber auch von Frau Merkel und ihrem Lügenpressesprecher im Zusammenhang mit den „Ausländerhetzjagden“, die Hans-Georg Maaßen sein Amt kosteten.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
05.11.2021 09.48
Diesen Beitrag ansteuern
Spiegel und die übrige Lückenpresse berichten wieder einseitig:

Wegen rassistischer Beleidigung hat ein Gericht die französische Ex-Schauspielerin Brigitte Bardot zu einer Strafe in Höhe von 20.000 Euro verurteilt. Ihr Pressesprecher muss 4000 Euro Strafe zahlen, wie ein Gericht in Saint-Denis auf der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean mitteilte.

Die militante Tierschützerin hatte die Einwohner der Insel als »degenerierte Bevölkerung mit barbarischen Traditionen« bezeichnet. Die dort lebenden Menschen seien »Eingeborene, die die Gene der Wilden bewahrt haben«, schrieb sie in einem Brief an den Präfekten im März 2019, mit dem sie gegen angebliche Tierquälerei auf La Réunion protestieren wollte ...
spiegel.de 4.11.2021

Die Spiegelschreiber unterschlagen ihre eigene frühere Meldung, die Bardots Reaktion verständlich machen würde:

Blutige Tradition Fischer gehen mit lebenden Hunden auf Haijagd
Auf der französischen Insel La Réunion im Indischen Ozean ist die Jagd ein brutales Geschäft: Hier werfen Fischer lebende Hunde als Haiköder aus. Bei der grausigen Praxis werden den Vierbeinern Angelhaken durch Schnauze und Pfoten gebohrt. Entsetzte Tierschützer schlagen nun Alarm...
spiegel.de 1.8.2005

Zusatzinformation bei den (vom Verfassungs„schutz“ beobachteten) „PI-News“:

Die Haie fangen sie, um ihnen sodann – ebenfalls bei lebendigem Leib – die Flossen abzuschneiden, die als Delikatesse mit potenzsteigernder Wirkung gelten.

... und: Eine Petition von 2013 an den Bundestag wurde 2017 abgewimmelt:

Dieses Haiangeln ist nur ein Sport, dies hat keinen Nutzen. Bei Haien kann man nur die Flossen essen, die den Haien bei lebendigem Leib rausgerissen wird. Ich wende mich vertrauensvoll an unseren Bundestag, um in Gesprächen mit den zuständigen Behörden in Frankreich diesen tierquälerischen Sport zu unterlassen.
openpetition.de

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
18.10.2021 10.22
Diesen Beitrag ansteuern
Opfer-Exhibitionismus ?

Der Sänger Gil, Sohn des 2018 verstorbenen Abi Ofarim, behauptet, beim Einchecken im Leipziger Hotel Westin wegen seiner Kette mit Davidstern zurückgewiesen worden zu sein. Überwachungskameras lassen aber keine Kette erkennen. Die „Junge Freiheit“ schreibt dazu (orthographisch unreformiert):

Medien und Politik wären gut beraten, sich mit ihren pawlowschen Nazi-Alarmrufen und dem stets darauffolgenden Sachsen-Bashing zumindest so lange zurückzuhalten, bis polizeiliche und staatsanwaltschaftliche Ermittlungen ein belastbares Bild der Lage liefern. Schließlich wäre es nicht das erste Mal, daß sie mit ihren Vorwürfen mehr als nur ein bißchen daneben liegen.

Erinnert sei an Sebnitz, wo kein Kleinkind von Skinheads ertränkt wurde und an Mittweida, wo niemand einer jungen Frau ein Hakenkreuz in die Stirn ritzte außer sie selbst. Auch gab es in Mügeln keine Hetzjagd auf Ausländer und in Chemnitz läßt sich der gleiche Vorwurf bis heute ebenfalls nicht einwandfrei belegen. Und in Dresden wurde ein junger Asylbewerber aus Eritrea auch nicht von einem durch Pegida aufgestachelten Rechtsextremisten erstochen, sondern von einem Landsmann.

jungefreiheit.de 18.10.2021
Das Netz vergißt nichts, heißt es. Aber neulich konnte ich nichts darüber finden, daß Vater Abi mal wegen Exhibitionismus angeklagt war. Dafür wurde der Öffentlichkeit aufgedrängt, daß auf dem Händy von Kurz-Kumpel Schmid 2500 „Dickpics“ gefunden worden seien.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
14.09.2021 08.28
Diesen Beitrag ansteuern
Linke Volksaufklärung: Lügen, Niederbrüllen oder Totschweigen

Um 1960 galt die “Hannoversche Allgemeine” noch als CDU-Zeitung, heute ist sie Führungskraft im SPD-nahen „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (RND), das über 40 Zeitungen mit SPD-konformen Nachrichten mästet.

Über die AfD wird nichts oder nur Schlechtes berichtet. Wenn es das nicht gibt, wird es erfunden: Im sächsischen Grimma hielt Björn Höcke eine Wahlkampfrede. Nach dem Ende, Höcke hatte das Podium längst verlassen, schwenkten linke Chaoten kleine Deutschlandfähnchen, zeigten „Hitlergrüße“ und brüllten rechte Parolen. RND meldete:

Hitler-Gruß und „Sieg-Heil“-Rufe in Grimma
Nach einer AfD-Wahlkampfveranstaltung hat es in Grimma einen Nazi-Vorfall gegeben...
rnd.de 10.9.2021
Der YouTuber Jonas Dünzel enttarnt in seinem Video die linken Provokateure und führt einige Zeitungen vor, die deren Parolen nun direkt als Zustimmung zu Höckes Rede erscheinen lassen:
AfD-Wahlkampf:
„Sieg Heil“ Rufe nach Höcke-Auftritt in Sachsen


In: Sächsische Zeitung, t-online, Blick, NDR, Berliner Zeitung, TAG24, Freie Presse ...
Die BILD-Zeitung soll die linken Chaoten sogar zu „Jüngern Höckes“ gemacht haben.

https://youtu.be/Ic7x5wzrb6g

Anderer Schauplatz: Dresden, 237. Pegida-Demonstration. Björn Höcke ist als Redner angekündigt. Etwa 3500 Zuhörer sind interessiert, dazu eine Unmenge herangekarrter Gegendemonstranten von Antifa, Linke (SED), „nazifrei“ u.ä.

Die machen im Verstoß gegen das Versammlungsrecht und Versammlungsgesetz §21 (5 Jahre Haft) einen Höllenlärm, so daß kein Wort zu verstehen ist. Versammlungsleiter Bachmann läßt erst den üblichen Demonstrationsspaziergang machen.

Danach ist der Lärm kaum geringer, aber die Polizei hat offensichtlich Anweisung, nicht gegen den Gesetzesverstoß einzuschreiten – anders als in Berlin, als auf Weisung des EX-SED-Innensenators Geisel harmlose „Querdenker“ ohne Maske von der Polizei zusammengeschlagen wurden, so daß sich sogar der Un-Menschenrechtsbeauftragte dafür interessierte.

Björn Höcke hielt übrigens eine seiner besten Reden. Sieht man in die heutige Presse – eisernes Totschweigen, während das grüne Schnatterinchen Baerbock als „Kanzlerkandidat*in“ pausenlos die Medien füllen darf.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
08.08.2021 08.02
Diesen Beitrag ansteuern
Spieglein an der Wand, wer lügt am dreistesten im Land?

In Spiegel und Mainstream-Presse wird auch der größte Dummfug der Grünen zur Steigerung ihrer Bekanntheit mit dem Bild der knuffig-schönen Annalena geschmückt. Dagegen wird, anders als 2017, kaum über die AfD berichtet, außer Schlimmes. Doch ganz schweigen möchte der Spiegel auch nicht:

AfD-Wahlkampf
Angstthema gesucht
Die Umfragewerte sind mäßig, der Wahlkampf zäh: Der AfD fehlt kurz vor der Wahl ein Thema für rechte Stimmungsmache. In der Führung setzt mancher auf eine neue Flüchtlingskrise. Von Severin Weiland
spiegel.de 7.8.202
Die Phantasien des taz-Absolventen Weiland erinnern an die seitenfüllenden Berichte der gelben Presse vor 60 Jahren zur Schwangerschaft von Farah Diba: Naheliegende Vermutungen ersetzen mangelnde Kenntnisse. – Die „Flüchtlingskrise“ hat sich dagegen verstetigt, sie wird nur nicht mehr „Krise“ genannt.
Hunderte auf dem Mittelmeer aus Seenot gerettete Migranten dürfen in Italien an Land gehen. Das Rettungsschiff „Sea-Watch 3“ begann am Samstagmorgen im Hafen von Trapani an der Westküste Siziliens mit der Ausschiffung von 257 Flüchtlingen.
tah.de 7.8.2021
Spiegel betont die „Verzweiflung“ der jungen Männer, die in Bagdad einfach ins Flugzeug gestiegen sind:
Machtkampf an der der litauisch-belarussischen Grenze
Verzweiflung im Niemandsland

Seit Wochen lässt Belarus' Diktator Lukaschenko Flüchtlinge ins Land fliegen, damit sie in das EU-Nachbarland Litauen ziehen. Der Druck auf Vilnius steigt, die Regierung weist Migranten ab. Die aber dürfen nicht immer zurück.
spiegel.de 7.8.2021
Unerwünschte Eindringlinge, die 11mal als „Flüchtlinge“, 7mal als „Geflüchtete“, 6mal als „Migranten“ und nur 4mal als „Männer“ bezeichnet werden.

Ich habe 12 Jahre an der Lübecker Bucht gewohnt, damals Grenze des Eisernen Vorhangs. Da kreuzten bis 1990 keine „Rettungsschiffe“, um Menschen aus nicht vorhandener „Seenot“ zu retten. Die laufende Berichterstattung ist nichts als eine Mitleidspropaganda zur Unterwanderung des „weißen“ Europas.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
23.07.2021 06.52
Diesen Beitrag ansteuern
Spiegels Anti-AfD-Agitatorin Amann, Melanie ...

... (zweimal gegen v. Storch wegen Lügen unterlegen), schreibt in ihrer „Lage am Morgen“:

Gewinner des Tages …

…ist Boris Reitschuster. Der Mann arbeitete lange für unseren Wettbewerber »Focus«, dann ging man aus unbekannten Gründen getrennte Wege, und der von Reitschuster scheint ihn in die Welt der Schwurbelei geführt zu haben ...
Schwurbeln“ und „krude“ sind, seit der „Kampf gegen Rechts“ unten im intellektuellen Prekariat angekommen ist, beliebte Vokabeln geworden, um Gegnern bizarres Denken zu unterstellen.
schwurbeln – Wiktionary:
[1] landschaftlich, abwertend: sich unklar, unkonkret ausdrücken; Unsinn reden. [2] unklare, unkonkrete, Geräusche verursachen, die oft eher als unangenehm oder besorgniserregend empfunden werden. [3] veraltend: schwirren, wirbeln.
Auch ich wurde schon als „neurechter Schwurbler“ bezeichnet, als ich nur auf die herkömmliche Definition von „Ehe“ hinwies.
Doch nun hat Reitschuster einen Sieg errungen, denn er saß gestern in Angela Merkels Sommer-Pressekonferenz und stellte eine für seine Verhältnisse beinahe rationale Frage nach den Widersprüchen oder »Rissen«, die sich angeblich zwischen Merkel und ihren Kabinettskollegen auftaten.

Nachdem das Wort Riss in seinem Wortschwall zum dritten Mal aufgetaucht war, spöttelte Merkel: »Gibt es außer Rissen bei Ihnen überhaupt noch etwas Zusammenhängendes?« Reitschuster sah so richtig blamiert aus, erntete ein Hohngelächter der Kollegenschaft und in den sozialen Medien wurde Merkel gefeiert für die lässige Klatsche.

Aber Reitschuster konnte kaum etwas Besseres passieren, jetzt trägt er in seiner Community auch offiziell den Orden des Regierungskritikers...
Merkel lenkt in der gleichen dummdreisten Weise ab, wie schon früher bei einer ernsthaften Frage eines Bürgers nach der zur Farce gewordenen Meinungs- und Pressefreiheit. – Reitschuster muß jetzt seinen Unterhalt als Blogger verdienen, wird aber dauernd von den entsprechenden „sozialen“ Medien im Komplott mit Merkel und Maas gesperrt.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
29.06.2021 19.18
Diesen Beitrag ansteuern
Nachrichten-Verhinderung bei Twitter

Die mRNA-Plandemie
Von Flo Osrainik für Rubikon

... Übrigens: Einer der Pioniere der mRNA-Technologie, Luigi Warren, Präsident und CEO der Biotechnologiefirma Cellular Reprogramming aus Kalifornien in den USA, schrieb auf Twitter, dass „einige Geimpfte wegen Lymphozytopenie, ADE (infektionsverstärkenden Antikörpern) oder der Tatsache, dass die Impfstoffe nur eine Teilmenge der viralen Antigene exprimieren, vorübergehend zu Virus-Superspreadern“ werden. Was Warren, der im Jahr 2010 zusammen mit Derrick Rossi, einem Mitgründer von Moderna in einer vom Time Magazin und Science gelobten Arbeit schrieb, „wie Moleküle, die genetische Anweisungen für die Zellentwicklung im menschlichen Körper tragen, umprogrammiert werden können“, gefiel Twitter ganz und gar nicht. Der Tech-Konzern sperrte Warren, der ja wohl wissen sollte, wovon er spricht, so etwa India Today. Warren selber schrieb: „Der Tweet, für den Sie mich gesperrt haben, ist korrekt. Ich bin der Erfinder dieser Technologie, auf Basis derer Moderna entwickelt wurde — schauen Sie nach. Ich weiß, wovon ich rede.“
Wer verbreitet hier also „Impffehlinformationen“ oder unterdrückt Impfinformationen?..

journalistenwatch.com 29.6.2021

Dieser Ausschnitt aus dem 3112-Wörter-Artikel beleuchtet nur die Nachrichtenunterdrückung von Twitter. Auch sonst ist er lesenswert.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
24.06.2021 13.20
Diesen Beitrag ansteuern
Relotius mußte gehen, die Relotius-Poesie bleibt erhalten:

RKI-Präsident Lothar Wieler
Der Mann mit dem schiffsdieselhaften Gleichmut
*)
Er mahnt, bleibt aber äußerlich immer unbewegt: Lothar Wieler nimmt der Coronakrise mit seinem stoischen Vortrag den apokalyptischen Stachel. Vielleicht ist er der größte serielle Künstler unserer Zeit.
Von Arno Frank
spiegel.de 24.6.2021, 00:05 Uhr

Schicksale
Königskinder

Ahmed und Alin sind zehn und elf Jahre alt, als ihre Eltern in Aleppo sterben. Sie fliehen in die Türkei und arbeiten hier, getrennt voneinander, als Schrottsammler und Näherin. Manchmal, im Traum, erscheint ihnen Angela Merkel.
Von Claas Relotius
spiegel.de 8.7.2016

*) Ein serieller Wortkünstler ringt um Worte, nächster Versuch:
Meister der Coronazahlen
Die kunstvolle Bräsigkeit des Lothar Wieler

spiegel.de 24.6.2021, 00:05 Uhr

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
08.06.2021 11.03
Diesen Beitrag ansteuern
Melanie Amann, die Berufsdenunziantin vom „Spiegel“

Beatrix von Storch@Beatrix_vStorch
· 3. Juni 2021

Hauptstadtbüroleiterin@MelAmann vom #Relotius-SPIEGEL hat – wie schon wegen ihrer Wortschöpfung „mausgerutscht“ – erneut Klage gegen mich verloren. Weil sie lügt und Geschichten frei erfindet. Ergo: 2-fach-amtlich bestätigt, daß sie #LügenAmann ist.#Illner #Gauland

„Die Geschichte mit der Maus habe ich nie gesagt. Das ist einfach zu dämlich.“ sagte Beatrix von Storch (11.2.16). Das schien mir auch so, dennoch las ich es in den letzten fünf Jahren überall – und nirgendwo etwas von einer gerichtlichen Zurückweisung (23.5.17) der Ammannschen Denunziation. Die Lügen-Medien-Mafia hält eben zusammen, wenn es gegen die AfD geht.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 9 Seiten lang:    1  2   3  4  5  6  7  8  9  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage