Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Rechtschreibforum
Ein Volk zu Schreibstümpern gemacht
< voriges Leitthema  
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 9 Seiten lang:    1  2  3  4  5  6  7   8  9  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
26.09.2012 23.30
Diesen Beitrag ansteuern
16 Jahre ,wissenschaftliche‘ Schreibreform!

Willkommen auf der Hompage der Fachschaft
Erziehungswissenschaft der Uni Landau!


http://uni-landau-fachschaft-erz.weebly.com/index.html

Freiluft

Besonders, um im Sommer frische Luft zu Schnappen, sind die Landauer Grünflächen zu nennen:

Goethepark
Der Goethepark ist der größte Park in Landau und im Sommer bis in den späten Abend erfüllt von Leben. Durch die großen Rasenflächen und die vielen schattigen Plätze lädt er sowohl zum Sonnenbaden als auch zum Lernen im Schatten ein. Unter den alten Bäumen befindet sich eine Bühne, auf der schon des Öfteren Konzerte statt finden. Regelmäßig werden in diesem Park Sommerfeste veranstaltet.

Schillerpark
Der Schillerpark erstreckt sich parallel zu einer der ältesten Strassen Landaus, der „An 44“, Allein schon wegen ihrer alten Häuser ist die am Park gelegene Strasse sehenswert. Der Schillerpark an sich zeichnet sich durch seine große Rasenfläche und uralten¹ Bäume aus. Der Palmer´s Irish Pub ist auch hier zu finden…

http://uni-landau-fachschaft-erz.weebly.com/freiluft.html

Warum nicht gleich:
„… eine Bühne, auf der schon des Öfteren Konzerte Statt Finden“ ?

¹) bezugsabhängig

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
11.09.2012 11.00
Diesen Beitrag ansteuern
Durch die ‚Reform‘ ist Frau Fromm nun selbst betroffen:

Wenn Buchstaben das Leben schwer machen

von Carolin Fromm, NDR.de

Im Morgengrauen hat Torsten Feierabend. Jede Nacht überwacht der Mechaniker bis zu neun Maschinen… Außerdem drückt er einmal die Woche die Schulbank.

„Es trafen sich 8 Herscha. Jeder wollte vom anderen Land bekommen.“ In den ersten fünf Sätzen von Torstens Geschichte über Olympia stecken acht Fehler…„Ich weiß nicht wieso, aber so wie ich es sage, schreibe ich es hin.“

Seit fünf Jahren übt der 27-Jährige Lesen und Schreiben im Alphabetisierungskurs der Volkshochschule, Niveau 3. Torsten ist sogenannter funktionaler Analphabet. Einer von 7,5 Millionen in Deutschland. Sie können zusammenhängende Texte nicht lesen. Schreiben fällt ihnen schwer, sodass sie auch bei einfachen Wörtern Fehler machen. Nur die Wenigsten stehen dazu…

In vielen Betrieben wüssten die Chefs, dass ihr Dreher oder Schleifer nicht gerne den Stift in die Hand nimmt. Diese Aufgaben bekämen dann Andere, sagt Anke Grotlüschen. Die Professorin für Lebenslanges Lernen an der Universität Hamburg hat vergangenes Jahr die ersten belastbaren Zahlen zum Analphabetismus in Deutschland vorgelegt…

Weniger als ein Prozent der Betroffenen besuchen Kurse. Für Sabine gilt dies nicht. Die 51-Jährige arbeitet seit sechs Jahren an ihrer Rechtschreibung. Anlass war ihr neuer 1-Euro-Job in einem Büro. Sie hatte keine Wahl, obwohl sie ihrem Chef sagte, dass sie nicht gut schreiben könne. Ihr Vorgesetzter schickte sie zur Schule … Vor Kurzem, nach einem Unfall, verlangte das Arbeitsamt einen Krankenbericht von Sabine. „Da habe ich mich gefühlt wie damals mit dem Rohrstock“, sagt sie…

Die Gründe für eine Lese- oder Schreibschwäche sind individuell und meist unbekannt. „Der Großteil liegt im Dunkeln", sagt auch Grotlüschen. Viele der jetzigen Analphabeten haben es schlicht verlernt – genauso wie andere Französischvokabeln oder den Dreisatz vergessen haben.

ndr.de 7.9.2012

Sollte die ,Reform‘ nicht 90 Prozent der Probleme beheben? Und wäre es nicht einfacher, wenn nur s und ß am Wortende zur Auswahl stünden?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
07.09.2012 18.16
Diesen Beitrag ansteuern
Watzke: Dortmunder Fußball mit Bayern nicht möglich

„Bayern und Borussia spielen einen sehr unterschiedlichen Fußball. Und man kann mit einer Bayern-geprägten Nationalelf nicht Dortmunder Fußball spielen – umgekehrt funktioniert das auch nicht“, sagte der BVB-Boss in einem Interview in der FAZ. […]

Probleme mit multikulturellem Fußball – und Probleme mit der Reformschreibung.
Aber selbsternannte Blockwarte wachen darüber, daß von der gerichtlich verbrieften Schreibfreiheit kein Gebrauch gemacht wird:


15:22 Uhr, geschrieben von Stefan Wolter
CHAMPIONS League
Ausnahmsweise muss ich dem Akki mal widersprechen. Denn was gibt es schöneres, als sich gleich von Beginn an mit großen Namen messen zu dürfen. Die Zeiten, in denen deutsche Mannschaften sich mit vermeintlichem Losglück durchduseln mußten, sind doch vorbei. Real, City und Ajax sind zwar äußerst namhaft, aber keine unüberwindbaren Hürden. Und der BVB muss international erstmal wieder den Nachweis erbringen, zu den Großen dazuzugehören…

18:36 Uhr, geschrieben von Franke
@ Stefan Wolter: Sie als BVB-Fan hält das jedenfalls nicht davon ab, der PISA-Studie selbst hinterherzuhinken!
Da gab es doch tatsächlich mal eine „Rechtschreibreform“ – sagt Ihnen das was??? Seitdem heißt es nämlich nicht mehr „muß" sondern „muss“! Und so blamiert sich eben jeder selbst so gut er´s eben kann, nicht wahr? Gscheidhaferl, obererbärmliches!!!

abendzeitung-muenchen.de 4.9.12

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
31.08.2012 17.41
Diesen Beitrag ansteuern
Die Mühe der Erpresser mit der Erpresser-Rechtschreibung

Betrüger drohen Kaufbeurer Studentin per Computer und filmen sie dabei

Internetbetrüger haben mittels eines Computervirus versucht, eine Kaufbeurer Studentin zu erpressen. Sie filmten die 23-Jährige sogar an ihrem eigenen PC – mit der Webcam…

augsburger-allgemeine.de 28.8.2012

Erpresserbriefe waren früher oft an falscher Rechtschreibung erkennbar. Nach 12 Jahren „Reform“ wäre das abgebildete Erpresserformular auch als echter Polizeitext nicht erstaunlich:

BUNDESPOLIZEI Es ist die ungesetzliche Tätigkeit enthüllt!
Achtung!!!
Ein Vorgang illegaler Aktivitäten wurde erkannt.
Das Betriebssystem wurde im Zusammenhang mit Versto?en gegen Gesetze der Bundesrepublik Deutschland gesperrt! Es wurde folgender Verto? festegestellt: Ihre IP Adresse lautet " " mit dieser IP wurden Seiten mit pornografischen Inhalten, Kinderpornographie, Sodomie und Gewalt gegen Kinder aufgerufen.

Auf Ihrem Computer wurden ebenfalls Videodateien mit pornografischen Inhalten,Elementen von Gewalt und Kinderpornografie festgestellt! Es wurden auch Emails in Form von Spam mit terroristischen Hintergründen verschickt. Diese Sperre des Computers dient dazu, Ihre illegalen Altivitäten zu unterbinden…

Um die Sperre des Computers aufzuheben, sind Sie dazu verflichtet eine Strafe von 100 Euro zu zahlen. Sie haben zwei Möglichkeiten die Zahlung von 100 Euro zu leisten.
1) Die Zahlung der Ukash begleichen: Dazu geben Sie bitte den erworbenen Code in das Zahlungsfeld ein und drücken Sie anschliessend auf OK (haben Sie mehrere Codes, so geben Sie Diese einfach nacheinander ein und drücken Sie anschliessend auf OK) …

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
11.08.2012 17.47
Diesen Beitrag ansteuern
(Un)-Rechtschreibreform

Renate Brucke will Gymnasiasten das Leben des Literaten näherbringen
Schwere Mission im Namen Strittmatters


Lausitzer Rundschau 9.8.2012

[Leserkommentare]

frechheit!!!
von robert.obenaus

Diese artikel ist eine einzige Frechheit!
Es wurde nicht nur schlecht nachgeforscht, sonder ich habe selbst gesehen das nur sehr wenige Schüler interviewt wurden!
Und ausgerechnet von denen wurde hier zitiert und gleich für die ganze Masse an Schüler gesprochen!!! Das ist in meinen Augen ziemlich erbärmlich, das man so schüler runterputzt und das nur für die Presse!

Ein verärgerter Schüler der ESG

Zur „Frechheit„von Robert
von Parkner

Du,Robert,bist das beste Beispiel.Ein belesener Schüler würde die deutsche Sprache besser beherrschen.Ich glaube auch nach der neuen (Un)-Rechtschreibreform müsste zweimal „das“ mit „ss“ geschrieben werden,neben „diese(r) und „Schüler(n)".
Eine „reife“ Leistung für die paar Zeilen.
Ein erstaunter Leser

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
08.08.2012 07.40
Diesen Beitrag ansteuern
Fehler – grauenhaft

Die deutsche Geistesverfassung dürfte sich auch in der heutigen Rechtschreibung widerspiegeln. Auf der Forumsseite, die die Kampagne gegen die Rostocker Ruderin losgetreten hat, liest man:

Frank
3. 8. 2012 at 20:49 • Reply
“Das” und “dass” – Leute korrigiert mal im Artikel die Fehler – grauenhaft. Gruß vom nicht-Nazi Frank, der jedoch die deutsche Sprache liebt.

kombinat-fortschritt.com

Auch bemerkenswert ein weiterer Eintrag:

Dominique
3. 8. 2012 at 20:07 • Reply
Erschreckend!
Aber ich meine nicht, dass eine Ruderin mit einem NPD-Funktionär und ehemaligen Ruderer zusammen ist. Sie hat nicht Politik gepredigt, nur gerudert. Was mich entsetzt, ist die Art, mit der hier der BETTWART hervorgekehrt wird!
Um Himmels willen. Die Nazis hatten den Blockwart, der ist aber manchen offenbar noch zu wenig! Nein, bis ans Bett muss es gehen!
Ich bin Demokratin und ich bin keine Deutsche. Ich mag auch keine Rassisten. Und man muss sie politisch bekämpfen. Aber ich bin entsetzt über Hetzkampagnen – egal von wem sie ausgehen.
Hetzkampagnen machen mich misstrauisch gegen Leute wie Euch, die immer so tun, als wären sie gut Freund mit Ausländern. Aber wenn wir mal nicht mehr angenehm sind, dann kommen Hetzkampagnen gegen uns! Wann? Was habt ihr dann als Entschuldung? Ihr findet sicher was.
Ich frage mich, ob Ihr Ausländer nicht nur benutzt, um eine Entschuldung zu haben für den eigenen ganz schlechten Charakter.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
03.08.2012 14.05
Diesen Beitrag ansteuern
Bewährte Schreiber – hilflos ohne Korrekturautomat

Vierzig Generationen verlorener Jahre

EUROPA. (hpd) Warum bricht die Geschichte wissenschaftlicher und technischer Entwicklungen am Ende des 4. Jahrhunderts ab? … Eine plausible Erklärung findet sich in der Wissenschafts- und Bildungsfeindlichkeit des christlichen Mittelalters, wie sie von Rolf Bergmeier in seinem Buch „Schatten über Europa “ vertreten wird.

[Ein aufschlußreicher Artikel, der gleichzeitig die Frage aufwirft: Warum bricht der gekonnte Gebrauch der deutschen Rechtschreibung am Anfang des 21. Jahrhunderts plötzlich ab? Eine plausible Erklärung findet sich in der bildungsfeindlichen „Rechtschreibreform“, wie sie 1996 von den Kultusminister erpreßt wurde – deren zwangsmissionierende Durchsetzung die Presse seitdem devot übernommen hat.]

Das Jahr 2012 hat die Aussicht, für Teilchenphysik, Astronomie und Kosmologie ein hochinteressantes Jahr zu werden. So die Natur es zuläßt, könnte das Higgs-Boson am LHC-Beschleuniger bei Genf gefunden werden. Die Masse von 125.3+0.6 GeV/c2 eines vor kurzem sowohl am ATLAS- als auch am CMS-Detektor des CERN entdeckten neuen Elementarteilchens passt zu den theoretischen Vorhersagen für das Higgs-Boson. ..

Das römische Imperium umfaßte in seiner Blütezeit ein riesiges Territorium …

Es ist deshalb nicht verwunderlich, dass alle größeren Städte des römischen Imperiums über öffentliche Schulen verfügten, organisiert in einem dreigliedrigen Schulsystem ...

Edward Parson schätzt für das Jahr 350 n.u.Z. den gesamten Buchbestand im römischen Imperium zu 1 Million griechischsprachiger Titel und mehrerer Millionen lateinischsprachiger Titel. Hinzu kommen mit einiger Wahrscheinlichkeit mehrere Kopien für die meisten Titel, so dass von einer Gesamtzahl von Schriften im zweistelligen Millionenbereich ausgegangen werden muß

Am 28. Februar 380 erläßt der christliche Kaiser Theodosius I. (347 – 395 n.u.Z.) das Glaubensedikt „Cunctos populos“: „Alle Völker ... sollen sich zu der Religion bekehren, die der göttliche Apostel Paulus den Römern überliefert hat. Dies bedeutet, dass wir gemäß apostolischer Weisung und evangelischer Lehre eine Gottheit des Vaters, Sohnes und Heiligen Geistes in gleicher Majestät und heiliger Dreifaltigkeit glauben... Die übrigen, die wir für wahrhaft toll und wahnsinnig erklären, haben die Schande ketzerischer Lehre zu tragen ....“

Augustinus (354 – 430 n.u.Z.), Bischof der nordafrikanischen Stadt Hippo, einer der einflußreichsten Kirchenlehrer und von Katholiken als großer Philosoph und Heiliger verehrt, bezeichnet die gesamte Wissenschaft als „nichtigste Windbeutelei“ ...

Der christliche Kaiser Justinian I. (482 – 565) läßt die berühmte Akademie in Athen schließen, einst von Platon gegründet, Lehrstätte des Aristoteles und jahrhundertelang Zentrum kultureller Blüte...

Berichten zufolge war im 8. Jahrhundert das Analphabetentum soweit fortgeschritten, dass es Priester gegeben habe, die nicht mehr das nötige Latein beherrschten, um das Vaterunser zu beten… Das Besitzstandsverzeichnis der Klosterbibliothek Reichenau aus dem Jahre 822 umfaßt noch immer nicht mehr als 600 Bände mit überwiegend christlichem Inhalt, und diese Bibliothek war eine der umfangreichsten im Mittelalter ...

Im 7. Jahrhundert tritt der Islam in die Weltgeschichte ein… Der persische Mathematiker Abu l-Wafa (940 – 998) verwendet als Erster die Tangensfunktion und erstellt Tabellen trigonometrischer Funktionen mit einer Genauigkeit von acht Dezimalstellen. Die erste nachantike Universität wird 972 in Kairo gegründet (Al-Azhar-Universität)…

Im Jahre 1499 läßt der spätere spanische Großinquisitor Kardinal Jiménez de Cisneros (1436 – 1517) in Granada Bücher der maurischen Bibliotheken verbrennen … [s.a. hier]

René Descartes (1596 – 1650) formulierte den Grundsatz der Skeptiker: „Nichts für wahr zu halten, was nicht so klar und deutlich erkannt ist, dass es nicht in Zweifel gezogen werden kann“…

Auf dem katholischen Index der verbotenen Bücher, dem Index Librorum Prohibitorum, stehen 4.000 Bücher u.a. von Autoren wie Descartes, Voltaire, Rousseau, Immanuel Kant, David Hume, Spinoza, Balzac, Victor Hugo, Heinrich Heine, Schopenhauer, Nietzsche, Jean Paul Sartre und sogar Schriften von Goethe. Noch im Jahre 1910 wurde von Papst Pius X. (1835 – 1914) ein „Antimodernisteneid“ eingeführt, den alle katholischen Priester ablegen mußten

Christliche Apologeten behaupten heute, dass die moderne Wissenschaft ihre Wurzeln nicht in der Antike hat, sondern sich nur aus christlichem Denken heraus entwickeln konnte …

http://hpd.de/node/13868 3.8.2012

Fazit: 18 bewährte, größtenteils „verbotene“ Schreibweisen – 18 neue Schreibweisen, darunter 12 „erleichternde“ dass.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
31.07.2012 07.43
Diesen Beitrag ansteuern
Eduard Habsburg

Eduard Habsburg (*1967) ist Autor, studierter (kath.) Philosoph, Medienreferent des St. Pöltener Bischofs Klaus Küng und Vater von sechs Kindern. Die ZEIT schmückt sich und ihn mit seinem vollständigen, in Österreich verbotenen Namen Eduard von Habsburg-Lothringen.

Berufsbedingt muß er „angepasst“ schreiben. Auf Twitter zeigt er sich modern, unkonventionell und vielsprachig. Nur mit der Reformschreibung klappt es nicht. Einige Proben (zeitlich ungeordnet):


Eduard Habsburg ‏@EduardHabsburg

@BrianDunning D'uh – it's a God Particle dude.

@Garrax81 Non sie tratta neanche del parocco, ma del vescovo. [ 28 Jun ]

@habsburgdouglas No wonder, as you are szép, erös és bátor. [6 Jul ]
-----------------

@docboone71 @fatmike182 @nikoalm @tourach :) Es gibt super konservative katholische Gruppen, dagegen ist Küng ein langhaariger Hippie. [7 Jul]

@arslibertatis @ath_nikow Er ist eigentlich recht nett und normal. Das Beten ist positiv. Ich weiss das, ich bin sein Medienreferent. [28 Jun]

@Fenstergucker03 weiss nicht. Man uebernimmt halt kein „Amt“ als Trauzeuge. [25 Jul]

#Haribo #Gummibärchen + 35° im Auto +liegenlassen = heißklebrige Delikatesse. Und: Nachher nicht am Handy tippen. [5 Jul]

@christophwinder ausserdem hat die so eine trompetenförmige Flinte und läßt Finanzberater nicht in die Nähe der Farm [4 Jun]

@arslibertatis Ist mir bewußt, kann mir aber schlecht vorstellen, dass die okkult-brutale Bilder verwenden?

@zaunbauer Keiner glaubt ernstlich, dass die Kinder schlachten. Aber Musik und Bilder sind für Aussenstehende schon heftig. [28 Jun]

@ArminWolf OK. Hehe. Das war mir so nicht bewußt. [25 Jun]

Fresh Face versucht heute in ORF 2, anläßlich #DiamondJubilee nicht zu viel Blödsinn zu erzählen. [2 Jun]

Es ist doch erstaunlich, wieviel Würde „Eye of the Tiger“ bewahrt, selbst wenn es bei einer Schulaufführung ertönt. [1 Jun]
-----------------

@EdDeVere Schadenfreude ist gar kein deutsches Wort, sondern ein österreichisches.[ 28 Jun]

Meine Tochter: mit 15 in Deutsch noch kein Werk vor 1930 gelesen. Zwei Jahre vor Matura kein Goethe, kein Schiller, kein Büchner – nix. [1 Jul ]

Kleine Zeitung: „Eine Milliarde Menschen hungert“ – müsste das nicht „hungern“ heissen? [1 Jun]

#Glaubensvermittlung bei meiner 3jährigen: „Papi, ist der #CaptainAmerica so lieb wie der #Jesus? Oder wie der Gott?“ [29 Jun]

There's only one God, and I'm pretty sure he doesn't dress like that. Captain America über Thor.
-----------------

Recht witzige Analyse von Chr. #Baumgarten zur #Pfarrerinitiative (wenn ich auch nicht alles teile): http://www.atheisten-info.at/infos/info0940.htm … [29 Jun]

Atheistischer Kritiker Colin Goldner: “Hinter dem Lächeln des Dalai Lama” – Vortrag in Wien, 18. Mai, 2012, 20:00 Universität Wien [17 Mai]

Die allgemeine Dalai Lama-Hysterie steigt langsam. Würde mich interessieren, wer überhaupt weiß, was der eigentlich genau glaubt und sagt.. [17 Mai]

@NikoAlm Das weiß jeder, Ich meinte die andere Heiligkeit, die in Rot-Orange. [24 Mai]

#Piusbruderschaft veröffentlicht unklares Statement. #Vatikan betrachtet das nicht als Antwort. Ja? Nein? Wer weiss? Wen schert's? [19 Jul]

@NikoAlm: können wir das hier umgekehrt machen? "@blasphemieblog: Ex-Pastorin wird PR-Chefin der American Atheists http://bit.ly/RF9agb " [8 Jul]

Versuche mir eben die Mediendiskussion vorzustellen, wenn es in der kath Kirche noch #Beschneidungen gäbe... Huuiii :) [25 Jul]

Siehe auch: kath.net 30./.2012

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
28.07.2012 19.04
Diesen Beitrag ansteuern
Aus der Twitterorgie „sigmarfragen“

Die „Reform“ sitzt noch immer nicht bei Sigmar Gabriel:

Sigmar Gabriel ‏@sigmargabriel bis 28.7.2012

Das ist Bonsai-Ökonomie: Ohne Schulden keine Investitionen.
Die Frage ist: wieviel & wofür.

Sie rechnen leider nicht aus, mit wieviel wir haften aufgrund einer EU Rezession steigt.

Was Sie nie fragen ist: wieviel kostet die Alternative? Und wer zählt dabei drauf?

Der Steuerzahler wird seit 2008 durch die Probleme des Bankensystems enteignet! Wer zahlt, muss auch Einfluß haben.

Nee, das heißt z.B.: Schluß mit dem gegenseitigen Steuersenkungswettbewerb!

Mehr...

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
20.07.2012 09.46
Diesen Beitrag ansteuern
‚Reform‘, die fortdauernde Volksbelästigung

zur Übersicht Main-Tauber

Mein TauBär: Ich muß richtig schreiben

Das Leben ist kompliziert. Durch die Rechtschreibreform sollte es ja eigentlich einfacher werden, für mich aber ist alles noch schwieriger geworden. Denn ich muss zweigleisig fahren und mal die alte, mal die neue Variante wählen. Auf der Arbeit gilt selbstverständlich die neue Rechtschreibung.
Aber wenn ich meiner Oma einen Brief schreibe, heißt es wieder „daß“. Und „muß“. Mit scharfem „S“. Denn meine Oma ist 92 und akzeptiert solche Krämpfe wie Rechtschreibreformen nicht.
In der Volksschule daheim in Schlesien hat sie vor so langer Zeit das Schreiben gelernt, und zwar richtig. Wenn ich ihr mit dem neuen Kram da komme, denkt sie, ich wolle sie ärgern. Und das will ich ja nicht.
Also sehen Sie es mir nach, wenn sich in meine Texte mal ein „muß“ einschleicht. Es bedeutet nichts anderes, als daß ich meiner Oma mal wieder einen Brief geschrieben habe. Csc

mainpost.de 19.7.2012

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
18.07.2012 18.35
Diesen Beitrag ansteuern
Immer noch kein Rechtschreibfrieden

Fall Kampusch: Gegenoffensive der Staatsanwälte
… In diesem Papier wird das Unterausschuss-Kommuniqué zurückgewiesen. Denn: „Dieses Kommunikee (sic) enthält leider kein Tatsachensubstrat. Es wartet einerseits mit Erkenntnissen und Feststellungen auf, die unbegründet bleiben, andererseits werden den Staatsanwälten Versäumnisse und Untätigkeiten vorgeworfen, ohne ein Alternativverhalten aufzuzeigen [. . .].“
diepresse.com 16.7.2012

Dazu ein Streit der Leser als Folge der Rechtschreibreform:

Gast: Dr. Oberspitzer
16.07.2012 17:35
Es ist eine Frechheit, dass sich die Presse über einen Rechtsschreibfehler
„Kommunikee (sic)" lustig macht.
Österreich ist noch lange keine Bananenrepublik !

Pfefferstreuer
16.07.2012 18:29
Re: Es ist eine Frechheit, dass sich die Presse über einen Rechtsschreibfehler
„Kommunikee“ ist – so traurig dies sein mag – kein Rechtschreibfehler. Leider ist dies eine der Katastrophen, die seit der letzten Rechtschreibreform legitim ist.

Taran
16.07.2012 22:34
Re: Es ist eine Frechheit, dass sich die Presse über einen Rechtsschreibfehler
Ob alte oder neue „Recht„schreibweise – das "(sic)" in einem Zitat bedeutet nicht, dass der Zitierende sich irgendwie lustigmacht, sondern dass die – jedenfalls ungewöhnliche – Schreibweise dem Originaltext entspricht (und nicht etwa einem Schreib- resp. Druckfehler in der Wiedergabe)...

ich-eh-klar
16.07.2012 21:50
Re: Re: Es ist eine Frechheit, dass sich die Presse über einen Rechtsschreibfehler
zur verwirrung:

richtig:
Rechtschreibung für Kommunikee
Rechtschreibung Kommunikee – Schreibweise – Kommunikee neue deutsche Rechtschreibung
Korrekte Schreibweise: Kommunikee
Fehlerhafte Schreibweisen und Suchanfragen
ckommunikee, communikee, kommunike, […]
Quelle: woxikon.de

und übrigends in australien hat gerade ein känguru geschissen

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
10.07.2012 07.24
Diesen Beitrag ansteuern
Keiner kann’s mehr richtig

Mann aus verqualmter Wohnung gerettet
…Der 58-jährige Wohnungsmieter konnte geborgen werden…

Kommentare zu diesem Text:

Dennis schrieb am 09.07.2012 um 15.26 Uhr:
@Redaktion: Ich will nicht spitzfindig sein. Aber „bergen“ tut man nur Sachen, Tiere und Tote. Wer lebt, wird „gerettet“. Ist genauso wie der Unterschied zwischen Trage und Bare.

maybe schrieb am 09.07.2012 um 16.29 Uhr:
@Dennis wenn schon Klugscheisser, dann auch auf die richtige Rechtschreibung achten. Es ist eine Bahre und nicht Bare.
hl-live.de

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
20.06.2012 17.53
Diesen Beitrag ansteuern
Ironischer oder verwirrter Altschreiber?

Flughafen München Schlappe für Seehofer und Ude

Kommentar bei Zeit.de

Bei einer Wahlbeteiligung von 33% sind 54% dagegen Stimmen mal schlappe 17,8 % der Wahlberechtigten.

Man darf getrost davon ausgehen, daß 47% der Münchner Wahlberechtgten was besseres zu tun hatten, als einer Alibiveranstaltung beizuwohnen.

Immerhin hatte Seehofer bereits vorab erklärt, daß die startbahn kommt, so oder so.
#####
In München scheinen Kenntniss der Grundrechenarten genau so gut verteilt zu sein wie das Wissen um demokratische Verfahren.
.
47% pluss 33% sind ungefähr 100%:-)) und der Horst baut ja sowieso..... Und die fehlenden 20% sind im Hofbräu:-))
.
Den Titel „Hauptstadt der Bewegung“ hat München doch am 8 Mai 1945 dankend zurückgegeben, oder?
.
Nachdenkliche Gruesse
Sikasuu

zeit.de 18.06.2012

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
19.06.2012 07.56
Diesen Beitrag ansteuern
Eigenbeweis

BILD.DE-COMMUNITY

Peter Schloegl • vor 23 Minuten
Sorry Leute, aber es gibt fast niemanden in der Community der fehlerlos schreibt. Es ist schon peinlich welches Niveau sich hier herum tummelt. Für mich ist die mangelnde Orthographie viel spannender zu lesen als der Inhalt, der grossteils nur Käse ist.
Aber Guardiola zu Bayern das könnte schon funktionierren.

BILD.de 19.6.2012

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
19.06.2012 06.07
Diesen Beitrag ansteuern
Stolperstein Rechtschreibreform

Im Portal „Endstation Rechts“, gegründet vom inzwischen zum mecklenburgischen Kultusminister aufgestiegenen Mathias Brodkorb, ging es um eine rechte Rangelei während einer Kranzniederlegung. Die nichtsnutzige „Rechtschreibreform“ hatte auch hier zur Folge, daß man sich in der Diskussion zunächst mit dem rechten Schreiben auseinandersetzte:

25 Kommentare

… 11. Juni 2012 um 13:18 Uhr … Paragrafeneinreiter
„der einen der Neonazis wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz festsetzen wollte.“
Na sicher doch. Deswegen wollte er ihn „festsetzen“. Wie wurde dieser Verstoß eigentlich so ganz ohne Gericht festgestellt? Unschuldsvermutung gilt bei ER wohl mal wieder nicht?

… 11. Juni 2012 um 14:45 Uhr … Amtsträger
Lieber Paragrafenreiter,
zuerst einmal: Paragraph schreibt man mit ph!
[…]

… 11. Juni 2012 um 16:03 Uhr … Duden-Konrad
Lieber Herr Amtsträger,
dass gerade Sie einen Schreiber bezüglich seiner Rechtschreibung belehren müssen, ist schon frech. Dass aber gerade Sie dann nicht einmal fähig sind, das Internet zu bedienen, ist schon sehr peinlich.

Für Sie dann zum Nachlesen:
http://www.duden.de/rechtschreibung/Paragraf

Mit Arroganz und Hochmut stellen Sie sich ja zum Glück nicht das erste Mal ein Bein. Alleine Ihren letzten Absatz müsste man Ihnen um die Ohren hauen. Kein Benehmen, kein Anstand und wie Sie ja nun eben gezeigt haben, kein fundiertes Grundlagenwissen.

Und dann die Leute belehren wollen – tztztztztz....

Mit freundlichen Grüßen
Duden-Konrad

… 11. Juni 2012 um 18:06 Uhr … Björn
@Paragrafenreiter
Wie sie sehen, haben manche hier noch nichts von der neuen Rechtschreibung gehört.
[…]

… 11. Juni 2012 um 19:16 Uhr … Knurrhannes
Lieber Amtsträger,
dass man Paragraph mit ph schreiben muss, stimmt nicht! Es ist nach der neuen Rechtschreibung erlaubt, alle Wörter mit „graph“ audch mit f zu schreiben!
[…]

… 12. Juni 2012 um 15:59 Uhr … Bertl
@ Björn:
„Wie sie sehen, haben manche hier noch nichts von der neuen Rechtschreibung gehört.“
Ja,und sowas darf sich selbst „Amtsträger“ nennen ;-)
Der „Amtsträger“ ist halt ein Spiegelbild dieses gesammten,ekelhaften Systems.

… 12. Juni 2012 um 20:47 Uhr … Walter
Ich lache den arroganten Amtsträger ja so sehr aus dafür, dass er im Klugscheißern immer ganz weit vorn ist, obwohl er sich – wie hier – 1. irrt und 2. die Kommasetzung nicht beherrscht.
HAHA

… 12. Juni 2012 um 23:18 Uhr … WW
Björn...
„Wie sie sehen, haben manche hier noch nichts von der neuen Rechtschreibung gehört.“
In der Tat, ich habe bei Dir drei Fehler gezählt. Oder ist dass die neue Rechtschreibung? :-)
[…]

… 13. Juni 2012 um 07:22 Uhr … Roichi
@ Konrad
Mal von der Rechtschreibgeschichte abgesehen:
„Alleine Ihren letzten Absatz müsste man Ihnen um die Ohren hauen. Kein Benehmen, kein Anstand und wie Sie ja nun eben gezeigt haben, kein fundiertes Grundlagenwissen. "
Sagt Jemand, dem Benehmen offensichtlich so fremd ist, wie er es unterstellt.
[…]

… 13. Juni 2012 um 07:43 Uhr … Amtsträger
Lieber Knurrhannes,
Paragraph ist ein Fachbegriff und hat mit Teilwort „Graph“ nichts zu tun. Der Duden gibt dazu eine gute Auskunnft!
Weiterhin spricht man nach dem BVerfG bereits bei 3 Personen von einer Versammlung.
Das hätten Sie in kürzerster Zeit selbst in Erfahrung bringen können. Vielleicht lernen Sie irgendwann, dass Ihre Vorstellung von Tatbeständen noch lange nicht den Tatsachen entsprechen.
Setzen, sechs ;)
[…]

… 13. Juni 2012 um 12:38 Uhr … bc
@walter
„obwohl er sich – wie hier – 1. irrt und 2. die Kommasetzung nicht beherrscht.
HAHA“
das ist dann schon selbstironie auf hoechstem niveau. fuer alle, die es noch nicht gemerkt haben: da fehlen zwei kommas ;o)
ps: vielleicht ist walter auch mathematiker, dass er sich von minuszeichen nicht trennen mag? nur warum goennt er dann anderen ihre hobbies nicht?

… 13. Juni 2012 um 12:49 Uhr ... Wahr-Sager
@WW:
„In der Tat, ich habe bei Dir drei Fehler gezählt. Oder ist dass die neue Rechtschreibung? :-)"
Wobei hier „das“, mit einem „s“, geschrieben wird. ;)

… 13. Juni 2012 um 16:44 Uhr … Björn
@Roichi
„Mal von der Rechtschreibgeschichte abgesehen“
Wollen wir uns jetzt wirklich auf dieses Niveau begeben?
[…]

… 13. Juni 2012 um 18:53 Uhr … Knurrhannes
Lieber Amtsträger,
jetzt machen Sie sich aber lächerlich:
http://www.duden.de/suchen/dudenonline/paragraf

:-))))))))))))))
[…]

@ Björn
„Falsch. Es heißt Festnahme.“
Hast Recht.
Wieder was gelernt.
Ich kannte das bisher zur Unterscheidung unter dem Begriff des Festhaltens.
[…]

endstation-rechts.de 11.6.2012

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 9 Seiten lang:    1  2  3  4  5  6  7   8  9  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema  

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage