Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Rechtschreibforum
Es gehört nicht hierher, aber dennoch ... 2
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 13 Seiten lang:    1  2  3 · 6  7  8  9   10  11  12  13  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
12.12.2012 09.15
Diesen Beitrag ansteuern
Die vieltausendfachen Atomraketen-Kapitalisten ...

USA und UN verurteilen Raketenstart in Nordkorea scharf
Washington (Reuters) – Die USA und die Vereinten Nationen haben den Raketenstart in Nordkorea scharf verurteilt. Der Abschuss am Mittwoch sei ein „hochprovokativer Akt“ und verstoße gegen UN-Resolutionen, teilte das US-Präsidialamt mit …
de.reuters.com 12.12.12

Solche Geräte dürfen nur in der Hand der „Guten“ sein:

Das US-Militär testet seine unbemannte Mini-Raumfähre erneut:
Die X-37B ist zum dritten Mal ins All aufgebrochen. Wie zuvor unterliegt die Mission strengster Geheimhaltung – und nährt damit Spekulationen über Experimente mit Spionage- oder Waffentechnik.
spiegel.de 12.12.12

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
06.11.2012 13.21
Diesen Beitrag ansteuern
Rätselhafter Tod

US-amerikanischer Komponist Elliott Carter ist tot
Elliott Carter starb am Montag im Alter von 103 Jahren in New York, wie der Musikverlag Boosey and Hawkes mitteilte. Eine Todesursache wurde nicht genannt.
spiegel.de 6.11.2012

Könnte es vielleicht Altersschwäche gewesen sein?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
04.11.2012 05.49
Diesen Beitrag ansteuern
Die falsche Zeitung

Gerhard Schröders Mutter starb kurz nach ihrem 99. Geburtstag am Donnerstag in Paderborn… Altkanzler Schröder sprach stets mit großem Respekt und voller Anerkennung von der Lebensleistung seiner Mutter. Laut der in Hannover erscheinenden «Neuen Presse» lebte Vosseler zuletzt in einem Seniorenheim in Paderborn. Dort soll sie Gerhard Schröder regelmäßig besucht haben.
augsburger-allgemeine.de 3.11.2012

Schröders gegenwärtiger Nachfolger im SPD-Parteivorsitz dagegen würde seinen Vater wohl lieber heimlich verscharren lassen:

Ahrensburg, vor den Toren Hamburgs. Hier, in einer schmucken Seniorenresidenz, lebt der 91-jährige Walter Gabriel. In seinem Arbeitsleben war er Beamter in der Kreisverwaltung Bad Oldesloe. Doch nur im Heim ist bekannt, dass der alte Mann im Rollstuhl der Vater des SPD-Vorsitzenden ist … Besuch von seinem berühmten Sohn bekommt er aber nie.
berliner-kurier.de 11.5.2012

Und warum? Er liest die falsche Zeitung:

… Denn Walter Gabriel ist ein unbelehrbarer Rechtsradikaler, der die als Nazi-Postille verschriene „National-Zeitung“ abonniert hat… Walter Gabriel hält nichts vom demokratischen System der Bundesrepublik: „Wir leben hier in einer demokratischen Diktatur…“

Um das zu erkennen, muß man allerdings kein „unbelehrbarer Rechtsradikaler“ sein. Ein Blick auf die antidemokratische Durchsetzung der „Rechtschreibreform“ genügt.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.08.2012 16.27
Diesen Beitrag ansteuern
Die braune Pest

Jetzt, nach dem Regenguß, kommen sie wieder hervorgekrochen. Wenn ich den gewohnten Spazierweg entlangwandere, muß ich aufpassen, daß ich nicht auf einer braunen Nacktschnecke ausrutsche. Unverdrossen überqueren sie auch größere Asphaltflächen. Sogar in den Falz der Haustür waren welche eingewandert, wo sie aber unbemerkt zerquetscht wurden.

Am Kaninchenstall konnte ich beobachten, wie sich eine besonders dicke durch das Türgitter zwängte, dessen Maschenweite nur halb so breit war wie sie selbst – nur, um an die gepreßten Graskrümel im Kaninchenfutter zu kommen. An den Schleimspuren auf dem Fell war zu sehen, daß schon welche über die Kaninchen hinweggekrochen waren. Als ich neulich ins Auto einstieg und losfuhr, bemerkte ich nach einigen Kilometern einen üblen Geruch, der mich an Katzendreck erinnerte. Ich hielt an und entdeckte eine Schnecke, die unterm Schuh klebte und wohl in größter Bedrängnis Kampfstoffe absonderte.

Im Garten muß ich täglich bis zu dreißig Stück absammeln. Als der Nachbar noch Enten hatte, waren sie dankbare Abnehmer. Jetzt begnüge ich mich damit, sie über die Grenze abzuschieben, weil ich sie als Pazifist nicht ermorden mag. Die großen Weinbergschnecken sollen die Eier der braunen Schnecken fressen, aber gegen eine solche Armada können sie wenig bewirken. Die Eier werden mit Bedacht plaziert, zum Beipiel unter den Erdbeeren oder im Futterbehälter der Kaninchen, damit der Nachwuchs im nächsten Jahr gleich an der Quelle sitzt. Die ersten Jungschnecken im neuen Jahr hatten bald die Keimblätter meiner Gurken amputiert, so daß etliche Pflänzchen verkümmerten.

Die Spanischen Wegschnecken
[Arion vulgaris] sind Zuwanderer, die nach Meinung meiner Nachbarin seit den Sechzigern mit Saatgut oder Stecklingen aus Südfrankreich oder Spanien eingeschleppt wurden. Sie haben die schwarzen Wegschnecken [Arion ater], wie ich sie in meiner Kindheit kannte, so vollständig verdrängt, daß ich schon seit Jahren kein Exemplar mehr gesehen habe.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
15.08.2012 10.48
Diesen Beitrag ansteuern
Vorbereitung eines Angriffskrieges

Atommacht Israel (ca. 200 Bomben) gegen Iran (0 Bomben)

Israel geht von 30-Tage-Krieg gegen Iran aus

Die Pläne für einen israelischen Präventivschlag gegen Irans Atomanlagen werden immer konkreter. Ein Minister in Tel Aviv erläuterte nun die Konsequenzen, mit denen die Regierung rechne: ein Monat Krieg …

spiegel.de 15.8.2012

… und Merkel liefert die U-Boote dazu.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
09.08.2012 09.48
Diesen Beitrag ansteuern
Die Nato hat mit befreit

Die Machtübergabe an das Parlament war eine große Feierstunde für viele Libyer – doch eine Moderatorin wurde bei der Zeremonie zurechtgewiesen. Sie musste die Bühne verlassen, weil sie keinen Schleier trug.

spiegel.de 9.8.2012

Ob unsere „Befreiungstheologen” etwas merken?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
02.08.2012 06.10
Diesen Beitrag ansteuern
‚Angepasste‘ Berichterstattung unserer Reformpresse

… Die Kugel reißt den Kopf weg. Und der unbekannte Kämpfer ruft: »Ich spucke auf dich, und auf den Tyrannen Baschar Al-Assad!« Die Videos fanden in den großen deutschen Nachrichtenportalen bis Mittwoch nachmittag zunächst keine Erwähnung. Spiegel online kolportierte statt dessen unter der Schlagzeile »Wie das Assad-Regime in Aleppo tötet und foltert« einen Bericht der Menschenrechtsorganisation Amnesty International. Daß er auf Informationen aus den Monaten April und Mai basiert, wurde nicht erwähnt. Auch nicht vom Springer-Portal bild.de, das titelte: »Amnesty: Assad-Truppen feuern auf Kinder«.

jungeWelt.de 2.8.2012 (unangepaßt)

Dazu auch hier.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
01.08.2012 05.25
Diesen Beitrag ansteuern
Picasso

30 Jahre nach seinem Tod ließ man 2003 eigens für Colin Powells Lügenrede zum geplanten Irakkrieg im Gebäude des UN-Sicherheitsrats eine dort an der Wand aufgehängte Guernika-Kopie verhüllen. Was wohl der Kommunist Picasso zu den heutigen Powell-Darstellern sagen würde?...

Während in der großen Ausstellung 2010/11 neben der Gebrauchsgrafik auch themenverwandte Gemälde wie »Der Krieg und Der Frieden, 1952« zu sehen waren, muß man das in Münster Gezeigte aus sekundären Bildquellen ergänzen. Der Hauptaussage der Ausstellung, daß es nun endgültig mit dem entpolitisierten Picasso vorbei sei, tut dies keinen Abbruch…

Die junge Welt am 1.8.12, ohne „Reform“-ss.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
30.07.2012 09.24
Diesen Beitrag ansteuern
Nigeria denkt voraus

Wie viele Einwohner kann ein Land verkraften? Staatspräsident Goodluck Jonathan hat eine kontroverse Debatte um Bevölkerungswachstum entfacht
… Nigerias Staatspräsident Goodluck Jonathan formulierte sie ohne Fragezeichen am Ende, eher als vorsichtige Mahnung an seine Landsleute. Familien, so das Staatsoberhaupt Ende Juni, »sollten nur so viele Kinder haben, wie sie sich leisten können«. Der Hintergrund für diese Äußerung: 162 Millionen Einwohner hat das Land heute. Jeder sechste Afrikaner ist Bürger Nigerias. Bei etwa 2,5 Prozent Zuwachsrate jährlich muß im Jahr 2050 mit 400 Millionen Einwohnern kalkuliert werden.

Unreformiert in junge Welt v. 30.7.2012

Siehe auch hier

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
28.07.2012 18.31
Diesen Beitrag ansteuern
Das Wichtigste übersehen die Spiegelleute …

LKA-Spezialisten hätten auf Socken, Krawatte und der Strickjacke, die Barschel in der Nacht seines Todes im Genfer Hotel Beau Rivage trug, Rückstände sichergestellt, so CDU-Mann Kalinka. Laut „Welt am Sonntag“ ist das genetische Material des Unbekannten noch gut genug erhalten, um es mit möglichen Verdächtigen vergleichen zu können.

spiegel.de 28.7.2012

Das bestätigte jetzt die Lübecker Staatsanwaltschaft der „Welt am Sonntag“. Ein und dieselbe Person hinterließ ihre Spuren auf der Strickjacke, den Socken und der Krawatte des Toten sowie auf dem Handtuch des Hotelzimmers.

welt.de 28.7.2012

… und langsam waren sie bei Spiegel.online auch.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
15.07.2012 13.08
Diesen Beitrag ansteuern
Noch eine erleichternde ‚Reform’

Reformvorschlag
Bundesregierung will Rüstungsexporte vereinfachen


spiegel.de 15.7.12

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
15.06.2012 08.44
Diesen Beitrag ansteuern
Gauck wirbt für Auslandseinsätze der Bundeswehr

– nach „Financial Times Deutschland“ und:

»Daß es wieder deutsche Gefallene gibt, ist für unsere glücksüchtige Gesellschaft schwer zu ertragen.« Bundespräsident Joachim Gauck, 12. Juni 2012, in der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg
zitiert nach junge Welt v. 14.6.2012.

Da schimmert der pastorale Geist durch, der im Unglück die besten Geschäfte macht. In der amerikanischen Verfassung hat das Streben nach Glück Verfassungsrang. Dagegen sind bei uns Auslandseinsätze eigentlich verfassungswidrig – wenn nicht Rabulisten Formeln gefunden hätten, wie solche, „daß die Freiheit Deutschlands auch am Hindukusch verteidigt wird“. So bleibt es nicht aus, daß andere meinen, den Islam ebenso im Sauerland verteidigen zu müssen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
09.06.2012 08.16
Diesen Beitrag ansteuern
Dekonstruktion und Destruktion

Während deutsche Architekten nach China ausweichen müssen, werden die amerikanischen „Dekonstruktivisten“ Libeskind, Eisenman und Gehry mit ihrer spitzigen, gegen Fengshui-Prinzipien verstoßenden Architektur, die dort wenig Anklang finden würde, in Europa bevorzugt – auch aus außerkünstlerischen Gründen. Der „Dekonstruktivismus“ ist eine Gegenbewegung zum international anerkannten Bauhausstil, der Sachlichkeit, Funktion und Konstruktion optimiert hat, mitunter auf Kosten der Phantasie. Die neuen begehbaren Plastiken verstoßen dagegen scheinbar, manchmal auch wirklich, zu enormen Kosten gegen alle Regeln der Baukunst. Das macht Hoffnung, daß ihre Lebensdauer begrenzt sein könnte.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Detlef Lindenthal
09.06.2012 06.15
Diesen Beitrag ansteuern
Heimatlose „Architektur“

Ein Prachtbau?
Ein „Prachtbau“ der Dolphin-Klasse vielleicht.
Solcher „Prachtbau“ ist eine Zukunftsplanung, die danach „optimiert“ ist, daß sie eine möglichst große Schneise in die überlieferte Formenwelt schlägt und eine entsprechende Verletzung hinterläßt. Mag sein, daß Herr Libeskind (woher hat er diesen Namen eigentlich) in sich keine Heimat hat. Ich halte es für denkbar, daß die Studenten, die jene angriffsspitzige Formensprache täglich sehen, sie in sich aufsaugen und genauso heimatlos-unzufrieden werden wie das arme heimatlose Libeskind.
__________________
Detlef Lindenthal

Mit Klick die Kennkarte von Detlef Lindenthal ansehen    An Detlef Lindenthal schreiben   Suche weitere Einträge von Detlef Lindenthal        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
08.06.2012 05.43
Diesen Beitrag ansteuern
Kampf- und Krampf-Kultur

Libeskind-Prachtbau in Lüneburg
Wer soll das bezahlen?

Ein Prachtbau von Stararchitekt Daniel Libeskind soll in Lüneburg entstehen, doch die Leuphana-Uni erntet erneut Kritik wegen des Prestigeprojekts…
Erneut kritisierte [der Landesrechnungshof] jetzt das aus seiner Sicht undurchsichtige Finanzierungskonzept für den Prachtbau sowie eine mangelnde Auskunftsbereitschaft der Hochschule dazu.
Damit geht der Streit um den Prachtbau in der Provinz in eine weitere Runde. Das Projekt war von Beginn an umstritten: Studentenvertreter nannten es „nicht zweckmäßig“, Landespolitiker hielten es für ein Luftschloss, immer wieder gab es Kritik an der Finanzierung.
spiegel.de 7.6.2012


Alles „reForm“…
NB: Willkürästhetik – Kreuzfahrtschiff mit Wandausschnitten wie bei Halloween-Kürbissen.

Nachtrag: Geplant 57 Mio. Euro, dann 72,3 Mio. Euro, dann 87,2 Mio., Schlußabrechnung 109 Millionen Euro. (27.9.19) Die genauso häßliche Rechtschreib„reform“ hat allerdings das 200-„Fache“ gekostet.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 13 Seiten lang:    1  2  3 · 6  7  8  9   10  11  12  13  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage