Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Beispielsammlung über Sinn und Unsinn
GZS 3
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 13 Seiten lang:    1  2  3 · 7  8  9  10   11  12  13  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
22.07.2012 08.08
Diesen Beitrag ansteuern
Ein Hund geht Gassi – die 'Reform' geht Pleite

IWF will offenbar Griechenland-Hilfen stoppen

Die Geduld des Internationalen Währungsfonds geht anscheinend zu Ende: Griechenland könnte damit schon im September pleite gehen.
nachrichten.t-online.de 22.7.2012

T-Online übernimmt oft Texte von Spiegel-Online oder aus gleicher Quelle. Beim Hamburger Nachrichtenmagazin wird dann die Spiegel-Correctness hergestellt, hier die Eisenbergsche Reformreparaturschreibung, die vor 1996 auch niemand verlangt hat:

Griechenland könnte schon im September pleitegehen.
Die Geduld des Internationalen Währungsfonds (IWF) mit Griechenland geht zu Ende:
spiegel.de 22.7.2012

Das traditionell richtige „pleite gehen“ muß in den Schulen als Fehler gewertet werden.

Aber auch die 2006 wieder zurückgezogene Idiotenschreibung ist noch im Umlauf:

FOCUS Online – 8. Juli 2012
SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert ein Abwicklungsverfahren, mit dem europäische Banken „auch Pleite gehen können“ und dann verstaatlicht ...

Derwesten.de – 14. Juli 2012
Damit wäre das Geld weg, sollte eine Bank Pleite gehen. Regling ging damit auf Distanz zu Finanzminister Wolfgang Schäuble. Berlin (dapd).

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
13.07.2012 18.29
Diesen Beitrag ansteuern
Lt. Ickler-Wörterbuch und Duden falsch …

Tot gesagter Berlusconi drängt zurück an die Macht
Politisch war der 75-jährige Berlusconi längst tot gesagt worden. Zahlreiche Prozesse laufen gegen ihn.
welt.de 13.7.2012

... nach unreformiertem Sprachempfinden auch.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
27.06.2012 11.40
Diesen Beitrag ansteuern
… noch sind die alten Reformübel nicht ausgestanden:

Neue Lernmethode fördert Rechtschreibschwäche
Wänn Kinda nach Gehöa schraibn lernän


Düsseldorf (RP). Konrad Duden hat sich zeitlebens für eine einheitliche deutsche Rechtschreibung eingesetzt. Sein Grundsatz: „Schreib, wie du sprichst.“ Eine neue Lernmethode in deutschen Grundschulen, macht sich das zu eigen – aber zum Nachteil der Kinder.

Schon die Rechtschreibreform von 1996 und das damit verbundene Chaos gingen in eine etwas andere Richtung, als der das Credo Konrad Dudens. Noch weniger gefallen dürfte dem Herausgeber des deutschen „Ur-Wörterbuchs“ aber, was sich derzeit in deutschen Grundschul-Klassen abspielt. Dort wird sein Leitspruch durch staatliche Unterstützung mehr und mehr zum Zerrbild.
Zur Erklärung: Während Kinder früher anhand einer Fibel Buchstabe für Buchstabe des Alphabets gelernt haben, benutzen viele heutzutage so genannte Anlauttabellen...

rp-online.de 27.6.2012

Reformierte Doppeldeutigkeit: „benutzen viele heutzutage so genannte Anlauttabellen“ oder „benutzen viele heutzutage sogenannte Anlauttabellen“? Die dumme Spaltschreibung der Afterreform ist unausrottbar wie andere Übel aus der Reformbüchse der Pandora. – Ansonsten ist die Geschäftsidee der neuen Schreibheilssekte hier schon ausreichend dokumentiert und wird nicht nochmals aufgeführt.

P.S. Der Reform-Duden läßt den Suchenden vom „Credo“ zum spießigen „Kredo“ blättern, empfiehlt dort aber gelb hinterlegt „Credo“.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
21.06.2012 07.52
Diesen Beitrag ansteuern
Keiner blickt mehr durch

Penny macht Werbung mit neuem Design und Schrifttyp

Erstmal zu Penny

Vorbei ist es mit der für Discounter sonst so typischen visuellen Hausmannskost. Zu verdanken ist dies vor allem auch der neuen Hausschrift namens Akko. Akira Kobayashi hat sie 2010 entwickelt.

Ein Blockwart der Reform beanstandet halbrichtig:

• Jonathan
am 20. Juni 2012 um 20:12 Uhr
Trotz des berechtigten Lobs besteht schöne Typografie leider nicht nur aus einem schönen Font. Der Slogan „Erstmal zu Penny“ büßt einen Großteil seiner Wirkung durch den allzu auffälligen Rechtschreibfehler ein. Das Wort „erstmal“ gibt es seit der Rechtschreibreform genauso wenig wie „nochmal“. Beide werden auseinandergeschrieben, was ausnahmsweise auch eine logische Erklärung hat, da sie ja Abkürzungen für „erst einmal“ und „noch einmal“ sind. Sogar wenn einen diese Erklärung nicht überzeugt, ist es eine riskante Entscheidung, modern sein zu wollen, ohne modern zu schreiben.

designtagebuch.de

„Erstmal” gab und gibt es im Duden tatsächlich nicht, sondern nur „erstmalig“; neben „noch mal“ (alt, empfohlen) wird dagegen „nochmal“ (neu, nicht empfohlen) gestellt. Dagegen gibt es herkömmlich „diesmal“ neben „diesmalig“. – Am besten, man vergißt Reform- und Duden-Pedanten und schreibt, wie es einem das Sprachgefühl eingibt, also eher zusammen.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
17.06.2012 06.25
Diesen Beitrag ansteuern
‚Sogenannt‘ war nicht trennpflichtig und ...

... Niebel: Teppich war nicht zollpflichtig

Deutschlandradio – vor 2 Tagen
Die so genannte Teppich-Affäre von Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) nimmt eine neue Wendung. Wie Niebel gegenüber Deutschlandradio Kultur ...

Es scheint beim Deutschlandradio doch noch Leute zu geben, die das Spaltungs-Irresein durch die „Reform“ empfinden und nachträglich rückgängig machen. Jetzt ist zu lesen:

Niebel: Teppich war nicht zollpflichtig
Bundesentwicklungsminister macht auf Sonderregelung der Europäischen Union für Afghanistan aufmerksam

Die sogenannte Teppich-Affäre von Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) nimmt eine neue Wendung. Wie Niebel gegenüber Deutschlandradio Kultur sagte, war der Teppich, den er vor drei Monaten in Afghanistan gekauft hatte, "überhaupt nicht zollpflichtig“.

dradio.de am 17. Juni

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
14.06.2012 15.54
Diesen Beitrag ansteuern
Geheime Haltung

Durch die Reparaturreform von 2006 wurden nicht nur idiotische Getrenntschreibungen wieder abgeschafft, sondern auch unsinnige Zusammenschreibungen neu eingeführt, z.B. mit dem gequälten „leidtun“, dem erschwitzten „kommenlassen“ und dem geistreichen „graustreichen“. Einige bewährte Zusammenschreibungen bleiben aber weiterhin verboten – wohl aus reiner Rechthaberei: „zuviel“, „ wieviel“, „jedesmal“ – und „geheimhalten“. Wir erinnern uns noch an Mitterands „geheim gehaltene“ Tochter. Auch die „Spiegel“-Korrekturautomaten machen devot mit:

Geheimberuf Escort-Service
Beim Escort gibt es klare Schweigegebote. Kunden legen großen Wert darauf, dass ich ihre Identität geheim halte

Es wäre nett, wenn jeder sagen würde: 'Aha, der Mann hat sich heute ein Escort-Mädchen genommen und macht sich einen schönen Abend, herzlichen Glückwunsch.' Stattdessen gilt es als verwerflich und wird möglichst geheim gehalten.
spiegel.de 14.6.2012

Wieder suggeriert die Trennung der Wörter eine andere Betonung, die vermuten läßt, das verwerfliche Escort-Mädchen werde insgeheim in einem Verlies, natürlich als Sex-Sklavin, gehalten.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
16.05.2012 13.35
Diesen Beitrag ansteuern
Lanz-Schnacker-Runde in Reform-Geschnacksel

Anfänglich zierte sich die Fürstin [ Gloria von Thurn und Taxis ] noch ein wenig. Kondomautomaten an Schulen finde sie „ziemlich daneben“, ehrlich gesagt. Die hätten dort ebenso wenig etwas verloren wie Zigaretten- oder „Haschischautomaten“.
spiegel.de 16.5.2012

Man stutzt über zwei gegeneinander wirkende Wörter, ehe man merkt, daß das erste zu dem von der Reform verbotenen „ebensowenig“ gehört.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
08.05.2012 06.54
Diesen Beitrag ansteuern
Kultusminister als Kultursünder

Dinos als Klimasünder

Trugen pflanzenfressende Saurier zum warmen Klima des Erdmittelalters bei?

wissenschaft.de 7.5.2012

Bis 2006 aber war diese Schreibweise für Schulen und Behörden verboten, wie die völlig inkompetenten Kultusminister gemäß den Empfehlungen der völlig unfähigen Rechtschreibkommission 1996 beschlossen hatten. Es sollte nur zulässig sein:

Trugen Pflanzen fressende Saurier zum warmen Klima des Erdmittelalters bei?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
25.04.2012 07.32
Diesen Beitrag ansteuern
Nicht ,Fuß breit’ – wie ,Hand voll’?

Der Minister [Ralf Jäger, SPD] hatte angekündigt, den Rechten im Land „keinen fußbreit Raum zu lassen“. Darin bezog Jäger auch die rechtspopulistische Pro NRW ein. Ihre Mitglieder bezeichnete er als „Neonazis in Nadelstreifen“… spiegel.de 25.4.2012

Dazu eine ältere Aussage: „Hier erklären wir dem Innenminister ganz deutlich, daß für uns Christen – und nahezu der gesamte Vorstand von pro Köln und pro NRW zählt dazu – jeder Mensch mit den gleichen natürlichen Rechten ausgestattet ist und daß jeder Mensch die gleichen Rechte und die gleiche Würde besitzt …“ christen-pro-koeln.de 11.4.2010

NB: Heißt nicht „populistisch“ in griechischer Version „demokratisch“ – „was das Volk will“?

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
24.04.2012 11.36
Diesen Beitrag ansteuern
Man stutzt, wenn eine Zeit lang wird …

Der Wissenschaftsphilosoph Bernulf Kanitscheider wird im Interview anläßlich seines Buches „Das hedonistische Manifest“ vom Tagesspiegel zitiert:

Im Gegensatz zu Platons Idealismus sind die Hedonisten empiristisch orientiert, sie betonen die Bedeutung des Diesseits. Danach sind wir Menschen ein Stück Natur, wir leben eine Zeit lang, und wir haben die Bestimmung, dieses Lebensintervall optimal zu gestalten.

tagesspiegel.de 23.4.2012

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
22.04.2012 09.22
Diesen Beitrag ansteuern
Zum ‚Wörterverbot’

Manche Wortprägungen sind eben treffender und weniger angreifbar als andere:
„Regenwaldvernichtung“ trifft auch eher als „Regenwaldverbot“.


__________________
Sigmar Salzburg

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Detlef Lindenthal
21.04.2012 21.19
Diesen Beitrag ansteuern
Re: Spaltungsunfug „so genannt”


Sigmar Salzburg schrieb:
Gerade hat Th. Ickler bei Sprachforschung.org noch einmal gezeigt, daß die Wortspaltung tatsächlich auch Wörtervernichtung bedeutet. Sprachempfindsame Publikationen meiden seit längerem diesen Reformunsinn.

Auch ein kluger Professor kann lernfähig sein, wenn er nach vielen Jahren vergessen hat, von welchem nachhaltig gemiedenen Denker ein inzwischen als wertvoll erwiesener Gedanke einst gekommen ist:

In mittlerweile 80 Beiträgen dieses Forums habe ich vor Wörterverboten gewarnt; und 80mal hat Professor Ickler meine Warnung nit amoal ignoriert, hat mich alleine in Regen und Wind stehengelassen.

Indessen hat er dabei noch soviel Resterinnerungsvermögen, daß er das Wort Wörterverbot sich weiterhin verbietet und statt dessen erstmal sich bis zum Wort Wörtervernichtung vorwagt.

Theodor ... Karl-Theodor ...
__________________
Detlef Lindenthal

Mit Klick die Kennkarte von Detlef Lindenthal ansehen    An Detlef Lindenthal schreiben   Suche weitere Einträge von Detlef Lindenthal        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
20.04.2012 05.07
Diesen Beitrag ansteuern
Spaltungsunfug „so genannt”

Die einzige Rubrik, die ich bei Focus online gerne lese, ist die des Wissenschaftsjournalisten Michael Odenwald. Vor gut einem Jahr hatte ich seine Abkehr von der albernen Reformspaltschreibung „so genannt“ gelobt. Das war verfrüht: Die Schreibung bestimmen die zufällig wirksamen Korrekturautomaten – z.B. seit Anfang dieses Jahres:

11.1. so genannt 2x
30.1. sogenannt 3x, so genannt 1x
05.2. sogenannt 8x
24.2. so genannt 2x
08.4. so genannt 2x
19.4. sogenannt 7x

Gerade hat Th. Ickler bei Sprachforschung.org noch einmal gezeigt, daß die Wortspaltung tatsächlich auch Wörtervernichtung bedeutet. Sprachempfindsame Publikationen meiden seit längerem diesen Reformunsinn.

Nachtrag: s.a. die Beobachtungen von Inge Müncher bei FDS.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
19.04.2012 18.28
Diesen Beitrag ansteuern
Langgegangen

Songtext: Black Sabbath – She's Gone

I've been gone a long long time – waiting for you /
I din't want to see you go, oh, no, no /
And now it's hurting so much, what can I do? / ...
magistrix.de

Ich bin eine lange zeit lang gegangen – auf dich wartend
Ich wollte dich nicht gehen sehen, oh nein, nein
Und jetzt schmerzt es so sehr, was kann ich tun? ...
Uebersetzung magistrix.de

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Sigmar Salzburg
17.04.2012 10.16
Diesen Beitrag ansteuern
Tatsächlich: ‘zugute’ ist abgeschafft

König Juan Carlos geht in Afrika auf Elefantenjagd
… Tierschützer kritisieren die Doppelmoral des jagenden Königs, zugleich Ehrenpräsident der spanischen Sektion der Umweltorganisation WWF… Die relativ hohen Abschussgebühren – laut WWF werden pro erlegtem Tier etwa 20.000 Euro fällig – müssten dabei aber der regionalen Bevölkerung und dem Naturschutz zu Gute kommen. 2011 seien in Botswana im Zuge einer „regulierten und nachhaltigen Trophäenjagd“ etwa 400 Elefanten erlegt worden.
spiegel.de 16.4.2012

Wegen eines Formfehlers scheiterte der Parteiausschluss: Der wegen Äußerungen zum Holocaust umstrittene Bodo Thiesen bleibt Mitglied der Piraten. Auf einer Mailingliste hatte er Verständnis¹ für Auschwitz-Leugner geäußert, drei Jahre lang bemühte sich der Vorstand um seinen Rauswurf… Dabei kam Thiesen nun die bereits 2009 erteilte Verwarnung des Bundesvorstands zu Gute.
spiegel.de 17.4.2012

Im unreformierten Duden steht „zugute” hinter schweizerisch „zugut”; ersteres ist nun gestrichen. Sogar im Duden 2004 war es noch zu finden. Vermutlich soll es jetzt in den Eisenbergschen Kunstprodukten „zugutehalten, zugutekommen, zugutetun“ von 2006 enthalten sein. „zugrunde, zugunsten …“ neben neuer Getrennt- und Großschreibung gibt es aber noch.

¹) Meinungsfreiheit: Sogar Verständnis für Holocaust-Skeptiker ist verboten – obwohl doch Propagandalügen allgegenwärtig sind; gerade wieder aktuell: Katyn.

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 13 Seiten lang:    1  2  3 · 7  8  9  10   11  12  13  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage