Willkommen Die 20 neuesten Beiträge im Forum
Fadensuche     Suche
Kennkarte ändern     Häufig gestellte Fragen   zu anderen Nutzern  kostenlose Anmeldung   Anfang  verabschieden
Jemandem diese Seite senden! Druckvoransicht zeigen
Forum > Rechtschreibforum
Unsere Politiker und die RSR
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >
Verfasser
Leitthema    Dieser Faden ist 23 Seiten lang:    1  2  3 · 10 · 16  17  18  19   20  21  22  23  Post New Thread     Post A Reply
Sigmar Salzburg
28.06.2002 17.31
Diesen Beitrag ansteuern
Das Ding ist gelaufen

Volker Rühe bei einem Wahlkampfauftritt Oktober 1999 in Flintbek bei Kiel: „1996 habe ich mit dem Kanzler über die Rechtschreibreform gesprochen. Er sagte mir: ‘Da kann man nichts mehr machen. Das Ding ist gelaufen’.“ ... Rühe weiter: „Sie können mir glauben, ich liebe diese neue Rechtschreibung auch nicht“ ... „Ich werde auch noch bis zum Ende meines Lebens in der neuen Rechtschreibung Fehler machen!“ – Beifall bei den älteren CDU-Herrschaften, die einen Mitfühlenden vor sich zu haben glauben.

__________________
Sigmar Salzburg

Mit Klick die Kennkarte von Sigmar Salzburg ansehen    Suche weitere Einträge von Sigmar Salzburg        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Theodor Ickler
28.06.2002 15.53
Diesen Beitrag ansteuern
Kohl?


„Als er voraussagte, die Bundesländer würden sich in den siebziger Jahren ihrer Neuordnung nicht verweigern können, überschätzte er die Möglichkeiten der Politik. Nach einem Aufschub von drei Jahrzehnten ist allerdings diejenige Neuregelung verwirklicht worden, die nach Kohls Planungen aus dem Epochenjahr 1968 Schul-, Verwaltungs- und Justizreform komplettieren sollte: die Reform der deutschen Rechtschreibung. Die Unordnung des neuen Regelwerks ist ein erhabenes Denkmal für Kohls Mißtrauen gegenüber allen Schranken der Gestaltungskraft und für seinen kreativen Gebrauch der Sprache.“
Patrick Bahners: Im Mantel der Geschichte: Helmut Kohl oder Die Unersetzlickeit, Berlin: Siedler, 1998, S. 66f.

„Kohl war ein Modernisierer – zunächst der Partei, schließlich des Bundeslandes, dem er vorstand. Er stand als Ministerpräsident für Schul-, Verwaltungs-, Justiz- und – jawohl! – Rechtschreibreform.“
Jörg Lau: Auf der Suche nach der verlorenen Normalität – Helmut Kohl und Hans Magnus Enzensberger als Generationsgenossen. Vorabdruck aus: Klaus Naumann (Hrsg.), Nachkrieg in Deutschland. Hamburger Edition. 2001.

(Lau zitiert allerdings Bahners und hat diesen Satz wahrscheinlich von dort übernommen.)

__________________
Th. Ickler

Mit Klick die Kennkarte von Theodor Ickler ansehen    An Theodor Ickler schreiben   Suche weitere Einträge von Theodor Ickler        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
J.-M. Wagner
16.06.2002 14.04
Diesen Beitrag ansteuern
Re: Danke für die Vorschläge

(Ich habe meinen Beitrag dazu nicht hier, sondern in dem Strang »Einstieg für neue Gäste« eingestellt, um nicht weiter vom eigentlichen Thema abzulenken.)
__________________
Jan-Martin Wagner

Mit Klick die Kennkarte von J.-M. Wagner ansehen    An J.-M. Wagner schreiben   Visit J.-M. Wagner's homepage!   Suche weitere Einträge von J.-M. Wagner        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Dominik Schumacher
16.06.2002 12.44
Diesen Beitrag ansteuern
Danke für die Vorschläge

Ich habe sie, die Vorschläge von Herrn Wagner und von Frau Philburn, in die Empfangsseite eingearbeitet. Die Willkommensseite zeigt jetzt die Wörterliste ganz oben mit dem Text »Ein kritischer Vergleich bisheriger und „reformierter“ Schreibweisen«

Mit Klick die Kennkarte von Dominik Schumacher ansehen    An Dominik Schumacher schreiben   Visit Dominik Schumacher's homepage!   Suche weitere Einträge von Dominik Schumacher        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Elke Philburn
16.06.2002 12.12
Diesen Beitrag ansteuern
Peilsche Wörterliste

Herr Wagner hat recht.

Diese Wörterliste sollte neuen Besuchern dieses Forums viel mehr ins Auge fallen. Sie ist auch für Laien geeignet, die kein Vorwissen haben und sich mit dem Thema bisher kaum befaßt haben.

Mit Klick die Kennkarte von Elke Philburn ansehen    An Elke Philburn schreiben   Visit Elke Philburn's homepage!   Suche weitere Einträge von Elke Philburn        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
J.-M. Wagner
16.06.2002 09.39
Diesen Beitrag ansteuern
Re: Übersichtlichkeit

Das ist gewiß richtig, und an und für sich ist die Willkommensseite auch einigermaßen klar strukturiert (Schwachstelle: Mittelteil, zwischen dem Schwarzweißbild und den drei Ickler-Büchern). Ich bin dafür, möglichst viele Dinge direkt von der ersten Seite aus erreichbar zu machen, dies setzt aber eine gewisse inhaltliche Übersichtlichkeit voraus. Einige Verweise auf der Willkommensseite sind quasi selbsterklärend, andere jedoch nicht, und das erschwert die Auswahl. Es ist doch frustrierend, von den vielen Möglichkeiten erst eine erhebliche Anzahl durchprobieren zu müssen, um endlich bei etwas zu landen, das einen wirklich interessiert. Was ist z. B. wichtig für jemanden, der sich diese Seite erstmalig anschaut, der die neue Rechtschreibung bislang für problemlos hält und etwas darüber erfahren möchte, worin die Probleme liegen sollen? Warum steht z. B. neben dem Verweis auf die Peilsche Wörterliste lediglich »Sinn und Unsinn selbst erkennen« und nicht auch »Ein kritischer Vergleich bisheriger und „reformierter“ Schreibweisen«?
__________________
Jan-Martin Wagner

Mit Klick die Kennkarte von J.-M. Wagner ansehen    An J.-M. Wagner schreiben   Visit J.-M. Wagner's homepage!   Suche weitere Einträge von J.-M. Wagner        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Theodor Ickler
15.06.2002 05.40
Diesen Beitrag ansteuern
Übersichtlichkeit

Natürlich kann fast jede Seite noch übersichtlicher gemacht werden. Aber bei so komplexen Themen gibt es wohl keine Ideallösung. Man sehe sich an, wie überladen die Startseiten bei T-Online, Netscape usw. sind. Und dabei sind das doch die echten Profis. Es kommt immer darauf an, wie viele Verzweigungen man schon auf der ersten Seite präsentiert oder erst durch eine Folge von Klicks zugänglich macht. Ein aufgeräumter Schreibtisch sieht nett aus, kann aber darüber hinwegtäuschen, daß die Schränke überquellen.
__________________
Th. Ickler

Mit Klick die Kennkarte von Theodor Ickler ansehen    An Theodor Ickler schreiben   Suche weitere Einträge von Theodor Ickler        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Elke Philburn
14.06.2002 00.57
Diesen Beitrag ansteuern

Ich denke, in einem Forum, in dem sich so viele unterschiedliche Materialien angesammelt haben, ist es unvermeidlich, daß man ein wenig Zeit braucht, um einen Überblick zu bekommen. Das mag dem einen oder anderen lästig erscheinen, und es gibt auch keinen Grund, einen guten Verbesserungsvorschlag nicht anzunehmen. Aber mit Genöle über vermeintliche Unlesbarkeit ist es wohl nicht getan.

Mit Klick die Kennkarte von Elke Philburn ansehen    An Elke Philburn schreiben   Visit Elke Philburn's homepage!   Suche weitere Einträge von Elke Philburn        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
J.-M. Wagner
13.06.2002 08.32
Diesen Beitrag ansteuern

Ich empfehle immer gleich http://www.rechtschreibreform.de/Forum/. Auf die (für erstmalige Besucher) wirklich wichtigen Dinge auf der Willkommensseite wird ja in den Foren verwiesen, oder ich weise explizit auf die Kommissionsberichte hin. Außerdem empfehle ich http://www.Rechtschreibreform.com/Seiten2/Suchseite.html zusammen mit dem Hinweis, die soundsoviel neuesten Berichte aufzurufen. Das macht es übersichtlicher.
__________________
Jan-Martin Wagner

Mit Klick die Kennkarte von J.-M. Wagner ansehen    An J.-M. Wagner schreiben   Visit J.-M. Wagner's homepage!   Suche weitere Einträge von J.-M. Wagner        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Christian Melsa
13.06.2002 02.05
Diesen Beitrag ansteuern

Allerdings stimmt es schon irgendwie, daß man die Seite hier mal kosmetisch etwas aufbessern könnte. Vor allem die Begrüßungsseite ist tatsächlich etwas zu kunterbunt. Wer zum erstenmal hier vorbeikommt, dürfte Schwierigkeiten haben, sich zurechtzufinden.

Mit Klick die Kennkarte von Christian Melsa ansehen    An Christian Melsa schreiben   Suche weitere Einträge von Christian Melsa        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Elke Philburn
12.06.2002 10.30
Diesen Beitrag ansteuern
CDU-Forum

Detlef Beyer:

Zitat:
Da gibt es zum Beispiel die Site „www.rechtschreibreform.com“ – ein schönes Beispiel dafür, dass die Rechtschreibung nichts mit Lesbarkeit oder z.B. mediengerechtem Aufbau von Texten zu tun hat. Die Seite ist mit unterschiedlichen Schriftschnitten und Farben überladen und das macht ein Erfassen der Texte fast unmöglich – egal auf welcher Rechtschreibung die Texte basieren. Dagegen sind Fehler wie „wiederfinden“ statt: „wieder finden“ völlig nebensächlich.

An der Lesbarkeit kann es ja wohl kaum gelegen haben, wenn man sich die vergleichsweise kleine Schrift im CDU-Forum ansieht. Was auch immer Herrn Beyer daran hinderte, die Texte hier inhaltlich zu erfassen – die Ursache dafür wird er wohl bei sich selber suchen müssen.

Link zum Forum

Mit Klick die Kennkarte von Elke Philburn ansehen    An Elke Philburn schreiben   Visit Elke Philburn's homepage!   Suche weitere Einträge von Elke Philburn        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Christoph Kukulies
12.06.2002 08.40
Diesen Beitrag ansteuern
Re: darf nicht

Zitat:
Ursprünglich eingetragen von Ruth Salber-Buchmüller
Theo Grunden hat am 11.06. ins
Diskussionsforum der CDU, NRW,
einen Beitrag gesetzt.
(www.cdu-nrw.de)
Diskussionen.

Ich bitte dringend, seinem
Beispiel zu folgen.


Ich kann auch nur dringend dazu auffordern, die sich dort anbahnende Diskussion zu unterstützen. Es wurde dort gerade von einem Diskutanten Kritik am Erscheinungsbild dieser Seiten geübt, aber was viel wichtiger ist, es ist dieser Typ von Zeitgenosse, dem die „RSR“ egal ist, der in oberflächlicher Weise über die Dinge hinweggeht nach dem Motto, warum nicht mal ein bißchen Abwechslung? „Das Thema ist sowieso gelaufen“ usw. usw.


__________________
Christoph Kukulies

Mit Klick die Kennkarte von Christoph Kukulies ansehen    An Christoph Kukulies schreiben   Suche weitere Einträge von Christoph Kukulies        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Ruth Salber-Buchmüller
11.06.2002 11.31
Diesen Beitrag ansteuern
darf nicht "ad acta" gelegt werden

Theo Grunden hat am 11.06. ins
Diskussionsforum der CDU, NRW,
einen Beitrag gesetzt.
(www.cdu-nrw.de)
Diskussionen.

Ich bitte dringend, seinem
Beispiel zu folgen.

__________________
Ruth Salber-Buchmueller

Mit Klick die Kennkarte von Ruth Salber-Buchmüller ansehen    An Ruth Salber-Buchmüller schreiben   Suche weitere Einträge von Ruth Salber-Buchmüller        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Theo Grunden
10.06.2002 08.30
Diesen Beitrag ansteuern
Re: Darf nicht ad acta gelegt werden

Zum Beispiel kann man sich am Diskussionsforum der NRW-CDU beteiligen
http://www.cdu-nrw.de/
> CDU interAKTIV > Diskussionen

Oder Briefe schreiben:
Michael Solf MdL, Platz des Landtags 1, 40221 Düsseldorf
Berhard Recker MdL, Platz des Landtags 1, 40002 Düsseldorf

Ich kann mir übrigens nicht vorstellen, daß es von Politikern geäußerte Betrachtungsweisen dieser kritischen Art nur in der CDU und nur in NRW geben soll. Ich suche daher nach weiteren Beispielen aus anderen (politischen und geographischen) Richtungen, wer findet welche?

Mit Klick die Kennkarte von Theo Grunden ansehen    An Theo Grunden schreiben   Suche weitere Einträge von Theo Grunden        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Jörg Metes
07.06.2002 21.44
Diesen Beitrag ansteuern
Bernhard Recker

Und hier auch noch die Rede des stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Bernhard Recker vom 25.4.

- Hat es das eigentlich schon einmal gegeben? Daß eine ganze Partei (oder wenigstens: ein ganzer Landesverband) Stellung gegen die Reform bezieht? Da Eisen ja immer geschmiedet werden sollen, solange sie heiß sind, empfehle ich allen Mitstreitern in NRW, erst einmal einzutreten in die CDU. Sie beim Wort zu nehmen und auf die Haltung, die sie vielleicht fürs erste nur probeweise eingenommen hat, zu verpflichten.
__________________
Jörg Metes

Mit Klick die Kennkarte von Jörg Metes ansehen    An Jörg Metes schreiben   Suche weitere Einträge von Jörg Metes        Edit/Delete Message    Reply w/Quote    IP: Notiz
Alle Zeiten sind MEZ    Dieser Faden ist 23 Seiten lang:    1  2  3 · 10 · 16  17  18  19   20  21  22  23  Neuen Faden beginnen     antworten
Gehe zum Forum:
< voriges Leitthema     nächstes Leitthema >

Benutzungs-Regeln:
Wer kann im Forum lesen? Jeder Gast / jeder angemeldete Nutzer.
Wer kann ein neues Leitthema oder eine Antwort eintragen? Jeder angemeldete, eingewählte Nutzer.
Einträge können von ihrem Verfasser geändert oder auch gelöscht werden.
HTML-Kennungen beim Eintragen erlaubt? AN. Schnuten erlaubt? AN. vB-Kennungen erlaubt? AN. Bilder-Einbindung mit [IMG] erlaubt? AN.

Maßnahmen der Verwaltung:
Leitthema öffnen / schließen
Leitthema umziehen lassen
Leitthema löschen
Leitthema ändern

Herausgeber · Schreiben Sie uns · Forum

Technik von: vBulletin, Version 1.1.4 ©Jelsoft Enterprises Ltd. 2000. Rechtschreibung.com – Nachrichten zur Rechtschreibfrage